Avantgarde-Chef Martin Schnaack holt Burda-Führungskraft Katja Hertin

04.02.2019
 

Katja Hertin wirkte bis Ende 2018 als Stellvertretende Chefredakteurin von "Focus Online". Warum sie auf die Agenturseite wechselt.

Katja Hertin startet im Münchner Headquarter von Avantgarde am 1. Februar als Director of Storytelling.

Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack freut sich, mit Katja Hertin eine profilierte Journalistin gewonnen zu haben, "die ihr hervorragendes Gespür für verschiedene Zielgruppen und die Geschichte, die sie bewegen, im Print- wie im Digitalgeschäft bewiesen hat". Schnaack erklärt weiter: "Um Konsumenten mit Marken-Live-Kommunikation nachhaltig begeistern zu können, müssen singuläre Marken-Erlebnisse, die im echten Leben erfahrbar sind, stimmig eingebettet sein in relevante, kraftvolle Narrative."  

Katja Hertin kommt von Hubert Burda Media. Vor ihrer Zeit bei "Focus Online" verantwortete sie als Chefredakteurin die Frauenzeitschrift "Donna" und arbeitete in führenden Positionen bei "Freundin" und "Cosmopolitan".

"Die Leidenschaft für Geschichten, die Menschen berühren und aktivieren, ist immer wichtigster Treiber meiner beruflichen Entwicklung gewesen. Bei Avantgarde reizt mich die Herausforderung, meinen journalistischen Erfahrungsschatz als Storyteller im kreativen Umfeld einer der innovativsten global agierenden Agenturen einzubringen", so begründet die studierte Germanistin Katja Hertin ihren Wechsel.

Hintergrund: Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.