Funke: Ruth Betz und Carsten Erdmann steuern Stabsstelle Digitale Transformation - auch Anne Liedtke und Thy Le im Team

05.02.2019
 

Die Funke Mediengruppe gründet eine Stabsstelle Digitale Transformation. Die neue Unit wird gemeinsam von Ruth Betz und Carsten Erdmann geführt. Was die Stabsstelle leisten soll.

"Die digitale Transformation ist eine Herausforderung und erfordert agiles Denken und Handeln über alle Bereiche hinweg. Unsere User-First-Strategie in den Redaktionen ist ein wichtiger Schritt. Um nachhaltig erfolgreich zu sein, brauchen wir ein gemeinsames Verständnis, gemeinsame Ziele und die enge Zusammenarbeit aller Bereiche unseres Unternehmens. Die neue Stabsstelle ist dabei die zentrale Schnittstelle", erklärt Andreas Schoo, Geschäftsführer der Funke Mediengruppe.

Ruth Betz (42) kam im Oktober vergangenen Jahres als Leiterin Digitale Transformation zu Funke (kress.de berichtete). Zuvor arbeitete sie für Google, Bertelsmann, Airbnb, die Unternehmensberatung mgm, die Bauer Publishing Group und die Immobilienagentur OWNR. 

Carsten Erdmann (52) ist seit dem vergangenen Jahr Chefredakteur Digital der Funke Zentralredaktion in Berlin (kress.de berichtete). Zuvor war er Chefredakteur der "Berliner Morgenpost". Vor dem Wechsel zu Funke sammelte er unter anderem als Mitglied der Chefredakteursrunde der damaligen Gemeinschaftsredaktion von Welt/Welt am Sonntag/Berliner Morgenpost Erfahrungen in der digitalen Neuausrichtung und Reorganisation von Redaktionen. 

Die Stabsstelle Digitale Transformation wird von Anne Liedtke und Thy Le ergänzt. Anne Liedtke (37) ist als Projektleiterin für das Change Management in den Redaktionen zuständig, zuvor leitete sie die Entwicklung der Newsportale bei Funke Digital und war für die Content Marketing Agentur C3, den Berliner Verlag und Axel Springer tätig. Thy Le (30) war u.a. bei der Bauer Xcel Media Deutschland KG tätig, bevor sie bei Funke als Senior Data Strategy Manager das Team Digitale Transformation verstärkte.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.