Christine Strobl führt ARD Degeto alleine - Gerhard Schneider geht

07.02.2019
 

Der kaufmännische Geschäftsführer der Degeto Film GmbH, Gerhard Schneider, wird die ARD-Tochter zum 1. März 2019 verlassen. Künftig ist Christine Strobl alleinige Chefin. Wie die ARD Degeto das 4-Augen-Prinzip gewährleistet.

Christine Strobl, seit Juli 2012 programmliche Geschäftsführerin und Sprecherin der ARD Degeto, wird zukünftig in Personalunion auch den kaufmännischen Bereich verantworten. Sie ist somit alleinige Geschäftsführerin des Unternehmens. Dies haben Aufsichtsrat und Gesellschafter der ARD Degeto beschlossen.

Lutz Marmor, Aufsichtsratsvorsitzender der ARD Degeto, dankt Gerhard Schneider für seine Leistungen in den vergangenen drei Jahren und respektiert seine Entscheidung. "Zukünftig ist Christine Strobl alleinige Geschäftsführerin der ARD Degeto. Das 4-Augen-Prinzip wird durch zwei Prokuristen gewährleistet. Der Aufsichtsrat hat sich davon überzeugt, dass mit diesem Modell die erfolgreiche Arbeit der ARD Degeto fortgesetzt wird", betont Marmor.

Hintergrund: Die ARD Degeto ist ein 100%iges Tochterunternehmen der ARD. Ihre Gesellschafter sind die neun Landesrundfunkanstalten bzw. deren Werbetöchter. Die ARD Degeto erwirbt fiktionale Programme für das ARD-Gemeinschaftsprogramm Das Erste, die Dritten Programme der Landesrundfunkanstalten (BR, HR, MDR, NDR, Radio Bremen, RBB, SR, SWR, WDR), 3sat, ARTE sowie für ONE und die weiteren ARD-Spartenkanäle.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.