Agentur Keko holt Michael Ohanian als Partner und Chief Creative Officer

 

Mit Michael Ohanian hat sich der Porsche-Betreuer Keko einen Top-Kreativen geangelt und macht ihn zum CCO. Was die Agentur mit dem ausgewiesenen Auto-Experten vorhat.

Michael Ohanian verfügt über einen sehr guten Ruf in der Werbebranche. Er war zuletzt dreinhalb Jahre lang Geschäftsführer bei thjnk in Hamburg. Dabei gilt der 44-Jährige nicht nur als Auto-Profi, sondern auch als Handelsexperte. Zuletzt betreute er unter anderem Kunden wie Rewe, Hagebaumarkt und Veltins.

Bei seinem neuen Arbeitgeber Keko, der ihn auch als Partner der Agentur aufnimmt, wird Ohanian für die Niederlassungen in Frankfurt und den neuen Sitz in Berlin zuständig sein. Das Hauptstadtbüro will Keko im April eröffnen und es zur neuen Agenturzentrale machen. Von dort aus soll dann unter anderem der Vorzeigekunde Porsche betreut und die Neugeschäftsjagd gesteuert werden. Zudem soll Michael Ohanian internationale Aufgaben übernehmen und mit den Keko-Teams in London, Singapur und Washington zusammenarbeiten.

Er kann auf eine lange Karriere zurückblicken. Vor seinem jüngsten Posten bei thjnk war Ohanian ebenfalls CCO bei der Digitalagentur Interone. Zudem arbeitete er sieben Jahre lang für Jung von Matt und betreute dort Merceds-Benz. Die Arbeiten des ADC-Mitglieds wurden vielfach ausgezeichnet.

Bei Keko wird Ohanian die neue Führungsriege der Agentur komplettieren. Er steht dann an der Seite der langjährigen Porsche-Berater und Geschäftsführer Anja Langer und Frank Piscitello. Keko-Gründerin Brigitte Kemper will sich künftig als CEO um übergeordnete Themen der Gruppe an den Standorten Berlin, Frankfurt, London, Singapur und Washington kümmern.

Für Brigitte Kemper ist der Neuzugang "ein großer Gewinn". Sie verspricht sich von Ohanian auch "einen Partner, um Keko langfristig fit für die Zukunft zu machen".

Hintergrund: Die inhabergeführte Fullservice-Agentur Keko beschäftigt am Standort Frankfurt 130 Mitarbeiter. Das neue Büro in Berlin steht vor der Öffnung, außerdem gibt es International-Büros. Wichtige Kunden sind Porsche, aber auch Bentley, Cadolto, Merck und Via Blumenfisch.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.