VW angelt sich Bild-Reporter Michael Manske

12.02.2019
 

Die Diesel-Krise nimmt kein Ende. Nun holt Volkswagen Verstärkung: Der Journalist Michael Manske kommt von "Bild". Er hat den Konzern in der Vergangenheit mit kritischen Berichten gepiesackt.

Über die Personalie hat zuerst das "Hamburger Abendblatt" berichtet. Manske bestätigte seinen Wechsel auf Twitter. Nach Informationen des "PR Reports" soll er sich vor allem um die Rechtsstreitigkeiten des Konzerns kümmern. Die Materie dürfte ihm durch seine Berichterstattung bei "Bild" bekannt sein.

Manske begann im Jahr 2013 als Volontär bei der "Hamburger Morgenpost". Drei Jahre später gehörte er zu den Top-Talenten "30 unter 30", die das "Medium Magazin" (erscheint wie der "PR Report" und kress.de im Verlag Oberauer) jedes Jahr kürt. Bei "Bild" war Manske zuletzt als Verantwortlicher Redakteur tätig.
 
Der gebürtige Wolfsburger - Mitglieder seiner Familie und Freunde arbeiten bei Volkswagen - hat sehr kritisch über den Konzern berichtet. Im Jahr 2016 schrieb er einen Wut-Brief an den Autobauer: "Wolfsburg ist stinksauer auf Euch!"

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/volkswagen/offener-wut-brief-an-vw-45587014.bild.html

kress.de-Tipp: Die aktuelle Ausgabe des "PR Report" ist in unserem neu gestaltenen Shop als E-Paper und gedruckt erhältlich. Ein Abo können Sie dort auch abschließen. Der "PR Report" erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Daniel Neuen.  

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.