Vincente Poveda übernimmt den Auslandsvertrieb der dpa

 

Die dpa hat ihre Vertriebsorganisation nun auch für die internationalen Kunden umgebaut. Wen Vicente Poveda als neuer Key Account Manager International bei der Nachrichtenagentur ablöst.

Auf die neue Position rückt der 40-Jährige, der bislang stellvertretender Auslandsvertriebschef war. Lange einarbeiten muss sich Vincente Poveda also nicht.

Er löst Rainer Finke, den langjährigen Leiter des dpa-Auslandsvertrieb, ab. Dieser wird das Unternehmen verlassen, um Geschäftsführer bei der AFP-Sportnachrichtenagentur SID in Köln zu werden. 

Gleichzeitig baut die dpa die Kundenbetreuung im deutschsprachigen Ausland um: Thorsten Matthies übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Prokurist und Gesamtvertriebsleiter die direkte Verantwortung für Kunden aus Österreich und der Schweiz. 

Vincente Poveda ist in Alicante in Spanien aufgewachsen. Er studierte Germanistik, Romanistik und Politik in Köln und war bei der dpa als Redakteur in Madrid, Jerusalem, Havanna und Berlin im Einsatz. 2011 wechselte er in den Auslandsvertrieb der Nachrichtenagentur. 2014 wurde er Senior Sales Manager der dpa in Hamburg, Anfang 2017 beförderte man ihn zum stellvertretenden Leiter Vertrieb Ausland.

Als einen "erfahrenen Vertriebsprofi mit journalistischem Hintergrund" bezeichnet ihn Peter Kropsch, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung. Gleichzeitig bedauert Kropsch den den Abschied von Rainer Finke, dem er für "seine ausgezeichnete Arbeit und sein großes Engagement für die weltweite Vermarktung des dpa-Angebots".

Hintergrund: Zur dpa-Gruppe gehören neben dpa und news aktuell auch die dpa Picture-Alliance, dpa-infocom, dpa-infografik, Rufa Rundfunk-Agenturdienst, Global Media Service, dpa Media-Technology und die ZB Fotoagentur Zentralbild.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.