Exklusiv: Isabell Hülsen ist neue Leiterin der "Spiegel"-Wirtschaftsredaktion

 

Der "Spiegel" macht Isabell Hülsen nach Informationen des "Wirtschaftsjournalist" zur Leiterin der Wirtschaftsredaktion. Sie wird das Ressort künftig gemeinsam mit Markus Brauck führen. Die Hintergründe...

Isabell Hülsen tritt die Nachfolge von Susanne Amann an, die im Zuge der Neuaufstellung an der "Spiegel"-Spitze zum "Managing Editor" befördert worden war. Hülsen wird das Ressort künftig gemeinsam mit Markus Brauck (46) leiten, bestätigte der "Spiegel" am Dienstagvormittag exklusive Informationen des "Wirtschaftsjournalist" - das Branchenblatt erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer.

Hülsen, Jahrgang 1973, begann ihre Laufbahn bei der "Financial Times Deutschland" und wechselte 2007 in das Wirtschaftsressort des "Spiegel". Sie schreibt über Medienthemen und widmet sich der Frage, wie sich seriöser Journalismus in der digitalen Welt finanzieren lässt.

Amann hatte zusammen mit Brauck erst Mitte 2018 die Leitung der Wirtschaftsredaktion von Armin Mahler übernommen (kress.de berichtete). Mahler war zunächst Autor des Magazins geworden, ist aber inzwischen neben Clemens Höges durch die Relotius-Fälscher-Krise zum Interims-Blattmacher des "Spiegel" aufgestiegen. Zuvor hatte der gebürtige Schwabe das Wirtschaftsressort 27 Jahre lang geführt.

Amann hingegen soll als "Managing Editor" maßgeblich zum Gelingen der geplanten Fusion von Print- und Onlineredaktion beitragen. Die 42-Jährige war auch Sprecherin der Geschäftsführung der mächtigen Mitarbeiter-KG, die die Mehrheit an der "Spiegel"-Gesellschaft hält. Nach Protesten, die die Unvereinbarkeit mit Amanns Funktion als Teil der erweiterten Chefredaktion anprangerte, kündigte Amann an, bei der im März anstehenden Wahl der neuen KG nicht mehr antreten zu wollen.

kress.de-Tipp! Der aktuelle "Wirtschaftsjournalist" (Ausgabe 1/2019) ist in unserem neu gestalteten Shop als E-Paper und gedruckt erhältlich. Ein Abo können Sie dort auch abschließen. Der "Wirtschaftsjournalist" erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Wolfgang Messner.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.