Rotraud Diwan steuert Strategie-Beratung von "Zeit" und ressourcenmangel

 

An einem Strang ziehen wollen der Zeit-Verlag und die Agenturgruppe ressourcenmanagel: Geschäftsführerin des gerade neu gegründeten Gemeinschaftsunternehmens Hi! Employer Strategies wird Rotraud Diwan.

Ziel des neuen Hauses ist es, Arbeitgebermarken für die Zukunft fit und für Bewerber attraktiv zu machen. Dabei will die "Zeit" ihre Stärken als Plattform für Stellenanzeigen und Karrierethemen ausspielen, die Agenturgruppe bringt das werbliche Knowhow ein. Hi! Employer Strategies soll dabei gegenüber Kunden einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, der auf Expertise bei Markenkommunikation, HR- und Transformationsthemen baut.

Die 50-jährige Rotraud Diwan, die selbst erst im vergangenen August als Business Director Employer Branding zu ressourcenmangel kam, soll das Gemeinschaftshaus leiten. Allerdings muss sie vorher noch die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden abwarten. 

Die Werbeexpertin, die als Texterin für Ogilvy & Mather Direct sowie für Team Direct/BBDO angefangen hatte, stand lange in Diensten von TMP Worldwide, zunächst als Creative Director, später auch als Expertin für Employer-Brand-Strategien. Künftig soll sie die Hi!-Teams an den Standorten Berlin und Hamburg führen.

Hintergrund: Geschäftsführer im Zeit-Verlag ist Rainer Esser. Die Agenturgruppe ressourcenmangel, die 2004 in Berlin gegründet wurde und Büros unter anderem in Hamburg, Dresden, Stuttgart und Düsseldorf unterhält, wird von Benjamin Minack, Gründer und Geschäftsführer, gesteuert. COO ist Alexander Brincker. 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.