Das Arbeitgeber-Ranking für die Medienbranche, das kress pro exklusiv veröffentlicht, basiert auf den Daten der Bewertungsplattform kununu.com.

Verglichen mit den anderen 41 Branchen, die Kununu ausweist, bewegen sich die Medien meist im Mittelfeld. Beispielsweise ergibt sich für die Medienfirmen eine gemittelte Note von 3,32, während alle auf Kununu präsenten Unternehmen auf einen – leicht besseren – Durchschnittswert von 3,42 kommen. Die Weiterempfehlungsrate der Medienhäuser liegt bei 60 Prozent und somit nicht nur unter dem Mittelwert aller Branchen (65 Prozent), sondern auch deutlich entfernt von den Benchmarks wie Consulting, Personalwesen (je 77 Prozent), EDV/IT (75), Versicherungen (74) und Internet/Multimedia (73).

Auch was die Zufriedenheit mit dem Gehalt betrifft, landen die Medien nur im hinteren Drittel, auch wenn die Abstände nicht allzu groß sind: Durchschnittlich 3,1 Sterne vergeben die Medien-Mitarbeiter, während der Over-all-Median bei 3,26 liegt und die Bestmarke bei 3,7 (Versicherungen).

Die zehn besten Arbeitergeber der Medienbranche und die jeweils verantwortlichen Köpfe (in alphabetischer Reihenfolge der Personalchefs):

Anne Suffert, Leiterin Personal RTL2 Fernsehen

Berthold Tritschler, Stellvertretender Intendant Hessischer Rundfunk (HR)

Christine Scheffler, Chief HR Officer ProSiebenSat.1 Media

Günter Schürger
, Geschäftsführer Vogel Communications Group

Guenter Maschke, Bereichsleiter Personal Gruner + Jahr

Immanuel Hermreck, Personalvorstand Bertelsmann

Jürgen Spegel, Director of Human Resources Haufe Group

Kathrin Petersen, Head of Human Resources Development Madsack Mediengruppe

Marc Flamme, Geschäftsführer GoFeminin.de

Thomas Schelberg, Personalchef Südwestrundfunk (SWR)

Welche Medienunternehmen werden von ihren Mitarbeitern nicht gut bewertet?

...

Sie möchten das komplette Arbeitgeber-Ranking 2019 in kress pro lesen - mit den genauen Platzierungen von 55 Medienunternehmen, mit Noten, Weiterempfehlungsraten, Analysen und Einordnungen? Dann bestellen Sie bitte die kress pro-Ausgabe 1/2019 (über 100 Seiten) in unserem Shop.

Ein kress pro-Abo können Sie in unserem Shop ebenfalls abschließen. Es bietet Ihnen unlimitierten Zugriff auf mehr als 200 Best-Cases aus Vertrieb, Vermarktung, Personal, Redaktion und Strategie und mehr als 50 Strategie-Gespräche mit den Top-Leadern der Branche. 40 Dossiers sind zudem im Abo inklusive.

Sie sind bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte unter Mein kress ein und lesen das aktuelle E-Paper.

kress pro - das Magazin für Führungskräfte in Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Markus Wiegand.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Christoph Hanenkamp

Christoph Hanenkamp

Angelmagazin
Chefredakteur / Founder

02.01.2020
!

Interessant!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim "Spiegel" überlebte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.