Die Deutschen machen wieder mehr Überstunden

01.03.2019
 

Die Deutschen machen wieder mehr Überstunden. Nachdem die Tendenz ab dem Jahr 2012 rückläufig war, stieg die Zahl 2017 wieder an. Zur Infografik.

Nach Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung machte 2017 hier jeder Arbeitnehmer in Deutschland im Jahresverlauf 26,7 bezahlte und 26,5 unbezahlte Überstunden. Erfreulich an der Entwicklung der vergangenen 10 Jahre: Der Anteil der unbezahlten Überstunden ging zuletzt immer weiter zurück auf nun mehr rund 50 Prozent. Zu Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2007 lag er noch bei rund 59 Prozent. 

Nach einer aktuellen Erhebung unter Fach- und Führungskräften in Deutschland machen Mitarbeiter in Unternehmensberatungsfirmen die meisten Überstunden. Und eine Verdi-Umfrage unter Auszubildenden zeigt, dass auch die überwiegende Mehrheit der Azubis regelmäßig länger arbeiten müssen, als es der Ausbildungsvertrag verlangt - zwei Drittel sogar mehrmals in der Woche.

Die Job-Grafik präsentieren wir gemeinsam mit Statista. Matthias Janson, Data Journalist bei der Statista GmbH, hat sie aufbereitet. 

Sind Sie zufrieden mit ihrem Arbeitgeber? Wir recherchieren Woche für Woche alle Jobangebote aus der Branche und machen daraus einen Newsletter. Ein Blick auf Ihren Marktwert lohnt sich immer. Vielleicht stimmt ja der Job, nicht aber das Geld.

Sie stellen ein? Hier können Sie Ihre Stellenanzeige aufgeben.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.