PR und Werbung bezahlen leicht überdurchschnittlich

01.03.2019
 

Angestellte in PR und Werbung verdienen 1,5 Prozent mehr als Beschäftigte über alle Wirtschaftszweige hinweg. Der "PR Report" hat den "Branchenindex 2019" der Hamburger Vergütungsberatung Compensation Partner unter die Lupe genommen.

Als Spitzenreiter im "Branchenindex 2019" hat Compensation Partner den Maschinenbau ermittelt. In dieser Branche erhalten Angestellte 27 Prozent mehr als Beschäftigte über alle Wirtschaftszweige hinweg, gefolgt von den Bereichen Halbleiter (+25 Prozent) und Software (+24,1 Prozent). Die Gehälter in der Biotechnologie und im Bankenwesen liegen mit rund 24 Prozent beziehungsweise 22 Prozent über dem Durchschnitt knapp dahinter. 

Die Gehälter im Bereich Medien/Presse stuft Compensation Partner mit +4,1 Prozent über dem Durchschnitt ein. 

Am unteren Ende des Rankings: Krankenhäuser (-16 Prozent), Zeitarbeit (-20 Prozent) und Callcenter mit einem Abstand von -32,7 Prozent zum Durchschnitt über alle Branchen hinweg. 

Um im gleichen Beruf ein höheres Gehalt zu verdienen, empfiehlt Compensation Partner-Chef Tim Böger einen Wechsel in eine lukrativere Branche. "Während die Einstellungskriterien in den schwächer vergüteten Branchen recht niedrig sind, werden in den Top-Branchen hohe Bildungsabschlüsse erwartet. Wer im Branchenranking aufsteigen will, sollte demnach höhere Ausbildungen anstreben", wird Böger in einer Mitteilung zitiert.

Das Karriereportal Stepstone hat zuletzt die Gehälter von Fach- und Führungskräften in Deutschland im Jahr 2018 über alle Berufsgruppen hinweg auf rund 58.100 Euro beziffert. Die Berufsgruppe Marketing, zu der Stepstone auch PR zählt, schnitt demnach mit 56.809 Euro unterdurchschnittlich ab.

kress.de-Tipp: Die aktuelle Ausgabe des "PR Report" ist in unserem neu gestaltenen Shop als E-Paper und gedruckt erhältlich. Ein Abo können Sie dort auch abschließen. Der "PR Report" erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Daniel Neuen.  

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.