Michele Arcaro soll Define Media weiter nach vorn bringen

 

Define Media aus Karlsruhe möchte die Marktführerschaft im Premium Native Advertising ausbauen. Welche Ziele Michele Arcaro auf der neu geschaffenen Position eines Chief Marketing Officers erhält.

Der 46-Jährige, der bereits auf zwei Jahrzehnte einschlägige Berufserfahrung in der Digital- und Vermarktungsbranche zurückblicken kann, soll das gesamte Marketing des Unternehmens verantworten und dem Haus vor allem weitere Branchen und Kundenkreise für die Define-Media-Lösungen erschließen. Außerdem muss Michele Arcaro das Publisher-Portfolio kräftig ausbauen. Er wird direkt an Marius Gebicke, CEO von Define Media, berichten.

Der gebürtige Stuttgarter Arcaro ließ seine Karriere einst im Produktmanagement und im Key Accounting von Web.de (heute: United Internet Media) anrollen. Später wurde er Head of Key Account Management bei Yahoo! Deutschland (heute: Oath) sowie Leiter Marketing & Sales bei RTL Interactive. 2010 stieg er als Geschäftsführer und Gesellschafter mit Mein-Prospekt in die digitale Distribution lokaler Einkaufsprospekte ein.

Als "versierten Vermarktungsspezialisten" begrüßt ihn Marius Gebicke an Bord. Er ist davon überzeugt, dass klassische Bannerwerbung an Bedeutung verliert und Werbungtreibende ihre Budgets verstärkt ins Native Advertising stecken.

Hintergrund: Define Media wurde 2008 gegründet und beschäftigt heute rund 50 Digital-, Technologie- und Marketing-Experten an den Standorten Karlsruhe und Hamburg. Wichtige Vorzeigekunden sind Bosch, Lego, Procter & Gamble und Weleda. Bei den Vermarktern arbeitet das Haus unter anderem mit G+J e/ms, Spiegel Media, Klambt, BurdaForward, SevenOne und Ströer digital media zusammen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
| ###
Inhalt konnte nicht geladen werden.