Warum Condé Nast Jessica Peppel-Schulz zur neuen Deutschland-Chefin macht

15.03.2019
 

Wolfgang Blau, President Condé Nast International, hat eine Nachfolgerin für Moritz von Laffert gefunden. Jessica Peppel-Schulz führt ab 27. März die Geschäfte von Condé Nast Deutschland. Was Peppel-Schulz für Führungserfahrung mitbringt. 

Jessica Peppel-Schulz war zuletzt fünf Jahre lang CEO der UDG United Digital Group. Sie kam zu der Digitalagentur von Unitymedia/Kabel BW, wo sie drei Jahre lang Vice President Digital Marketing & Sales wirkte. Jessica Peppel-Schulz hat einen Abschluss als Diplom-Volkswirtin mit Marketingschwerpunkt von der Universität Hamburg.

Warum die Wahl von Condé Nast auf Peppel-Schulz gefallen ist, erklärt Wolfgang Blau, President Condé Nast International, so: "Jessica Peppel-Schulz hat weitreichende Führungserfahrung in verschiedenen Sparten des Mediengeschäfts, in der Entwicklung von Markenstrategien und im digitalen Werbegeschäft - sogar mit vielen unserer Schlüsselkunden und Partner. Sie hat langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Teams und Unternehmen, die durch Kreativität, Experimentierfreude und Innovation erfolgreich wurden."

Jessica Peppel-Schulz selbst sagt, dass sie schon immer eine große Passion für das Mediageschäft hatte, das den größten Teil ihrer Karriere geprägt habe. "Das ist wirklich eine große Ehre, künftig nun die Geschäfte eines solch exklusiven Medienunternehmens wie Condé Nast Deutschland mit diesen fantastischen stilprägenden Marken führen zu dürfen", erklärt Peppel-Schulz. "Ich sehe die Menschen im Mittelpunkt des Geschäfts und bin überzeugt, dass wir gemeinsam als Team eine Innovationskultur schaffen können, mit der wir das Unternehmen weiter erfolgreich transformieren." Sie selbst bringe sehr viel Leidenschaft mit zu Condé Nast.

Hintergrund: Jessica Peppel-Schulz folgt auf Moritz von Laffert, der rund zehn Jahre an der Spitze von Condé Nast Deutschland stand. Von Laffert erklärte im September 2018: "Da jetzt auf nationaler Ebene andere Manager-Aufgaben gefordert sind, ist es für mich persönlich und aus Unternehmenssicht der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel."

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.