Florian Blaschke: Warum der ehemalige prisma-Chefredakteur zur Sparkasse geht

20.03.2019
 

Er führte zuletzt drei Jahre lang das auflagenstarke TV-Supplement "prisma" und war Redaktionsleiter Online von "t3n". Nun ist Florian Blaschke zum Sparkassen-Finanzportal gewechselt. Blaschke verriet kress.de die Gründe.

Florian Blaschke (39) übernimmt beim Sparkassen-Finanzportal (SFP) eine neu gegründete Abteilung aus den bisherigen Bereichen Content- und Account-Service für die Internet-Filiale. Diese stellt das SFP knapp 400 Sparkassen und Verbundpartnern deutschlandweit zur Verfügung.

"Die Sparkassen in Deutschland haben in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass sie in Sachen Digitalisierung und Content ganz vorne mit dabei sind - und das SFP als ihre Agentur hatte daran einen entscheidenden Anteil. Dazu kommt, dass sich die Sparkassen wie auch andere Banken in einem unglaublich spannenden Markt bewegen - mit vielen neuen Playern und mindestens genauso vielen Herausforderungen und Chancen", begründet Blaschke gegenüber kress.de seinen Branchenwechsel. An einer der Schnittstellen zwischen Sparkassen-Welt, Agentur und Kunden eines der Kernprodukte weiterentwickeln zu können, sei eine großartige Aufgabe, auf die er sich sehr freue.

Karsten Stumm, Bereichsleiter Internet-Filiale, ist "schon ein bisschen stolz, einen solch ausgewiesenen Content- und Digitalisierungsprofi wie Florian Blaschke für uns gewonnen zu haben". Er werde die Internet-Filiale - das Banking-Angebot, vergleichbar mit Reichweiten publizistischer Angebote wie Spiegel Online 
oder bild.de - noch schlagkräftiger machen, noch Daten getriebener, noch stärker auf Conversion-Optimierung ausgerichtet als bisher schon, kündigt Stumm an.

Florian Blaschke begann seinen Berufsweg bei news.de, war dort Volontär, Redakteur, Chef vom Dienst und Ressortleiter. Auch PR-Erfahrung bringt er mit: Blaschke war sowohl Leiter PR und Pressesprecher der result-Gruppe in Köln und Pressesprecher des LehmbruckMuseums in Duisburg. 

Hintergrund: Das Sparkassen-Finanzportal (SFP) ist der zentrale Dienstleister für Kommunikation und digitale Services in der Sparkassen-Finanzgruppe. Mehr als 300 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.