thjnk: Warum Karen Heumann einen 25-Jährigen zum Head of Digital macht

21.03.2019
 

Vincent Hartig übernimmt zum 1. Juli die Führung der Digitalsparte von thjnk. Was sich die Agenturchefin Karen Heumann von dem 25-Jährigen erwartet.

"Vincent Hartig lebt digitale Transformation wie wenige Andere und ist Überzeugungsdienstleister wie wir. Wir freuen uns auf ihn und auf alles, was wir gemeinsam für unsere Kunden erreichen werden", sagt Karen Heumann, Mitgründerin & Joint-CEO der thjnk AG. 

Vincent Hartig erwarb einen Doppel-Master of Science in International Business in Frankreich und Irland. Der Digitale startete seine Karriere als Executive Assistant to the Chairman bei Publicis Communications Deutschland. Im Zuge der Neugründung von Publicis Emil, einer Key-Account-Agentur im Automobilsektor, war Hartig als Senior Account Executive für die Region Europa zuständig. In seiner Funktion trieb er die digitale Transformation über 15 Länder hinweg voran.

Hintergrund: Die thjnk-Gruppe mit ihren rund 400 Mitarbeitern und Büros unter anderem in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Zürich und New York wird von den Vorständen Karen Heumann (Sprecherin), Armin Jochum, Ulrich Pallas sowie Michael Trautmann als Aufsichtsrat gesteuert. Sie gehört zum Werbenetzwerk WPP.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.