Christian Schnücke steigt bei der dfv Mediengruppe auf

 

Den Beförderungslift hat Christain Schücke genommen, der sich ab sofort stellvertretender Verlagsleiter der Fleischwirtschaftlichen Fachmedien bei der dfv Mediengruppe nennen darf. Was hinter dem Aufstieg steht.

Der ehemalige "Frankfurter Rundschau"-Mitarbeiter verantwortet bei der großen Fachverlagsgruppe mit Sitz in Frankfurt am Main nun die Bereiche Vermarktung, Vertrieb, Marketing und Veranstaltungen - im Segment für fleischwirtschaftliche Themen. Haupttitel ist die monatliche "Fleischwirtschaft".

Bereits seit Mai 2013 ist der 40-jährige Schnücke für die dfv Mediengruppe im Einsatz. Zunächst war er Vertriebsleiter, 2014 wurde er zum Objektleiter für die Fleischmedien ernannt. Der Bereich hat sich seitdem gut entwickelt, auf Christian Schnückes Initiative gingen unter anderem digitale Produkt- und Prozessinnovationen wie ein englischsprachiger "Fleischwirtschaft"-Newsletter zurück.

Christian Schnücke sei in der "Fleischbranche bestens vernetzt", sagt Sönke Reimers, Geschäftsführer der dfv Mediengruppe. Der neue stellvertretende Verlagsleiter wird in seiner neuen Funktion weiterhin an Thomas Wulff, Verlagsleiter der Agrar- und Fleischmedien, berichten.

Hintergrund: Der Monatstitel "Fleischwirtschaft" erscheint auf Deutsch. Parallel gibt es für "Fleischwirtschaft International" Leser, die die Informationen auf Englisch, Russisch und Mandarin beziehen. Das Mutterhaus dfv Mediengruppe gilt als eines der größten konzernunabhängigen Fachmedienhäuser in Deutschland und Europa.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.