Christoph Sieder ist "PR Manager des Jahres"

03.04.2019
 

ABB-Kommunikationschef Christoph Sieder ist als "PR-Manager des Jahres 2018" ausgezeichnet worden. Mit Sieder wurde erstmals ein Manager eines Schweizer Unternehmens prämiert.

Die Jury würdigte damit Sieders Erfolg bei der kommunikativen Neupositionierung des schweizerischen Technologiekonzerns. Mit ABBs Engagement als Namenssponsor der Rennserie Formel E sei es dem Unternehmen gelungen, seine Marke erfolgreich mit dem Zukunftsthema E-Mobilität zu verknüpfen, begründete die Jury ihre Entscheidung. ABB könne sich dadurch als weltweit führender Player in Sachen Elektrifizierung, digitale Technologien und Nachhaltigkeit positionieren.

Der Titel "PR-Manager des Jahres" wird seit 1992 jährlich an Unternehmenskommunikatoren vergeben. Die Jury des Preises besteht aus der Chefredaktion des "PR-Magazins", Vertretern des Verlags Rommerskirchen und früheren Preisträgern. Mit Christoph Sieder von ABB wurde erstmals ein Manager eines Schweizer Unternehmens prämiert. Er ist der 27. Preisträger und der 25. Mann, der die Auszeichnung erhält.

Zur Person: Christoph Sieder (48) ist seit Juli 2014 Senior Vice President und Head of Corporate Communications bei ABB. Zuvor war der gebürtige Österreicher in verschiedenen verantwortlichen Positionen bei Ford und als Leiter der Unternehmenskommunikation des Chemiekonzerns Lanxess tätig.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.