Laura Schlotthauer steigt in die ressourcenmangel-Chefetage auf

 

Rückenwind durch eine steile Beförderung erhält Laura Schlotthauer bei der Berliner Agentur ressourcenmangel an der panke. Welche Akzente sie in der Geschäftsführung setzen soll.

Mit Schlotthauer, die schon seit 2017 in den Diensten des selbsternannten "House of Experts" steht, erweitert sich die Chefetage: Sie zieht als Geschäftsführerin in das Steuergremium ein, das bislang aus Andreas Nickel und Jens Lange bestand. Sie soll sich künftig um die Zusammenarbeit der Bereiche Kampagne, Plattform und Publikation kümmern.

Die erfahrene Beraterin, der gutes Fingerspitzengefühl für vollintegrierte Kampagnen nachgesagt wird, war erst zum 1. März aus der Elternzeit zurückgekehrt. Nun führt sie den größten Standort der ressourcenmangel-Gruppe mit rund 120 Mitarbeitern zusammen mit dem Gründer Andreas Nickel. Jens Lange befindet sich aktuell selbst in Elternzeit.

So sieht die neue Aufgabenteilung aus: Nickel verantwortet als ausgewiesener Digitalexperte den Bereich Plattform der Agentur sowie das digitale Produkt. Jens Lange soll sich der strategischen Kommunikationsberatung für die Kunden der Agentur annehmen.

"Laura hat sich als Top-Beraterin für die Position in der Geschäftsführung mehr als empfohlen", lobt Andreas Nickel die Aufsteigerin.

Hintergrund: Die Agentur ressourcenmangel betreut Unternehmen aus Industrie und Handel, Medienhäuser, Verbände sowie Bundes- und Landesministerien. Aktuell beschäftigt die Gruppe rund 250 Mitarbeiter in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Dresden und Düsseldorf. Sie ist Partner im WPP-Netzwerk.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.