KG Media Factory befördert Harald Schult in die Geschäftsführung

 

Er steckte unter anderem hinter der "Zwanzig18"-Olympia-Show von Discovery und Eurosport. Nun geht's für Harald Schult bei der KG Media Factory weiter aufwärts: Er wird Geschäftsführer Sports Content.

Der 55-Jährige soll beim dem Corporate-Video-Spezialisten den Expansionskurs mit steuern, den er in den vergangenen Jahren bereits mit geprägt hat. Vor seinem Wechsel zur KG Media Factory war Harald Schult mehrere Jahre lang Director Content bei DFL Digital Sports, einer 100-prozentigen Tochter der Deutschen Fußball Liga. Er verantwortete dort die eigenproduzierten Broadcast- und Digital-Inhalte.

Bei Constantin Media betreute Schult, der lange als Moderator und Kommentator im Einsatz war, als Projekt- und Redaktionsleiter den ehemaligen Bundesliga-Sender Liga total!. Außerdem wirkte er damals als Chefredakteur von Sport1.

Bereits seit einiger Zeit im Management Board des Münchner Unternehmens KG Media Factory ist auch Daniel Wilms vertreten. Er stieg zum Jahresbeginn offiziell in die Geschäftsführung auf. Dort verantwortet der 38-Jährige den Geschäftsbereich Corporate Content mit Projekten für Kunden wie Audi, die PSA-Gruppe, Carglass und TÜV Süd. Wilms kam 201 als Client Service Director bei Wige Media.

Klaus Gronewald, CEO und Eigner der KG Media Factory, freut sich über die neuen Geschäftsführerkollegen. Er bezeichnet Schult als "ausgewiesenen Medienmanager" und Wilms als "Eigengewächs".

Hintergrund: Die KG Media Factory GmbH entwickelt und produziert mit rund 100 Mitarbeitern digitale Videoinhalte für Kunden aus Wirtschaft, Sport und Entertainment. Das Unternehmen wurde 2006 von TV-Moderator Klaus Gronewald gegründet und hat aktuell fünf Standorte in Deutschland - in München, Frankfurt, Stuttgart, Hamburg und Berlin.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.