Er kommt von Funke: Karsten Kammholz wird Chefredakteur des Mannheimer Morgen

20.05.2019
 

Der "Mannheimer Morgen" erweitert die redaktionelle Führung: Karsten Kammholz wird weiterer Chefredakteur, Manfred Loimeier und Marco Pecht leiten den Newsroom der Tageszeitung. Sie folgen auf Melanie Ahlemeier.

 

Karsten Kammholz (40) wird Chefredakteur des "Mannheimer Morgen". Er übernimmt diese Funktion zum 1. September 2019 gemeinsam mit dem amtierenden Chefredakteur Dirk Lübke (58). Kammholz war zuletzt Chefreporter und Mitglied der Chefredaktion der Funke Zentralredaktion in Berlin, davor stellvertretender Chefredakteur der "Heilbronner Stimme" und in leitenden Funktionen bei der "Welt" tätig.

Zudem werden Manfred Loimeier (58) und Marco Pecht (37) mit Wirkung zum 1. Juni 2019 als gleichberechtigte Deskchefs die Leitung des "Mannheimer Morgen"-Newsrooms übernehmen. Loimeier ist seit 1990 in der Redaktion des "Mannheimer Morgen" und war zuletzt gemeinsam mit Pecht Koordinator/ Blattmacher Politik & Länder. Pecht ist seit 2016 beim "Mannheimer Morgen" und startete zunächst im Ressort Mannheim & Region.

Newsroomchefin und stellvertretende Chefredakteurin beim "Mannheimer Morgen" war zuletzt Melanie Ahlemeier. Sie wirkt seit Januar 2019 als Chefin vom Dienst bei "Spiegel Online".

Florian Kranefuß, Geschäftsführer Mannheimer Morgen, zur Strategie: "Mit dem Ausbau der redaktionellen Führung wollen wir zusätzliche innovative Angebote schaffen, bestehende Angebote weiterentwickeln und erfolgreich weiter wachsen. Mit Karsten Kammholz haben wir einen exzellenten Journalisten gewonnen, der - innovativ und digital denkend - zusätzliche Impulse setzen wird. Es freut mich, dass wir mit der Besetzung der Leitung des Newsrooms auf bewährte und erfahrene Kollegen aus den eigenen Reihen zurückgreifen können, die in der Schaltzentrale unserer Medienproduktion verantwortlich wirken werden."

Hintergrund: Die Dr. Haas - Mediengruppe gibt verschiedene Tageszeitungen heraus, u. a. den Mannheimer Morgen. Neben Anzeigenblättern, Regionalmagazinen und diversen Internetportalen sowie dem regionalen TV-Sender RNF für die Metropolregion Rhein-Neckar unterhält die Dr. Haas - GmbH Aktivitäten im Agenturbereich, der Direktverteilung, im privaten Postgeschäft sowie diverse Beteiligungen im Radio- und Digital-Bereich. Der Gesamtumsatz der Firmengruppe betrug in 2017 gut 100 Mio Euro.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.