Hanna Oberrenner kehrt als Strategie-Direktorin zu Zeichen & Wunder zurück

 

Die Münchner Agentur verstärkt sich mit einer alten Bekannten: Hanna Oberrenner soll als Director Strategy den Wachstumskurs des Designspezialisten beflügeln. Sie bringt zu ihrem Comeback Unterstützung mit.

Zuletzt stand die erfahrene Markenexpertin in Diensten von Telefónica Germany. Bei Zeichen & Wunder kehrt Oberrenner allerdings zu einem Team zurück, bei dem sie nach ihrem Studium bereits als Brand Designerin angefangen hatte. Weitere Stationen führten sie zur Agentur MetaDesign.

2009 wechselte sie auf Unternehmensseite zu Telefónica, wo sie als fachliche Teamleiterin im Bereich Brand-Management die Marke 02 mitbetreute. Zuletzt war Hanna Oberrenner bei dem Kommunikationskonzern Manager Marketing Communications Channel.

Über die Rückkehrerin freut sich Irmgard Hesse, Geschäftsführende Gesellschafterin von Zeichen & Wunder, sehr. "Aus ihrer Erfahrung auf Unternehmensseite weiß sie genau, wie wichtig der messbare Erfolg von Markenführungs-Prozessen ist", sagt Hesse über Oberrenner.

Ebenfalls neu an Bord kommt Sebastian Eble. Er startet im Projektmanagement von Zeichen & Wunder durch. Zuletzt arbeitete er unter anderem für tisch13.

Hintergrund: Die Agentur Zeichen & Wunder aus München zählt mit ihren 45 Mitarbeitern zu den Top 20 der CI- und CD-Agenturen in Deutschland. Wichtige Kunden sind die BMW Group, Deuter, Hermannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Mini, SAP und das Sporthaus Schuster.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.