Diese Köpfe sind jetzt gefragt: Bartels, Radloff, Schroeder, Nolte, Zeitlinger-Haake, Döring, Kaiser

 

Wir konnten wieder Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese Seiten sind besonders gefragt.

Umbau bei der Frauenzeitschrift "Für Sie": Sabine Bartels, bislang über 14 Jahre lang Chefredakteurin des Women's Weekly "Lea", ist ab sofort die neue "Für Sie"-Chefredakteurin. Im letzten Herbst hat die Mediengruppe Klambt die Zeitschrift vom Jahreszeitenverlag übernommen – nun kommt es zum größeren Umbau. Bartels bringt ihre bisheriger Stellvertreterin mit: Annette Schroeder wird auch am neuen Arbeitsplatz ihre Stellvertreterin. Martina Radloff, bislang Stellvertretende Chefredakteurin der Programmzeitschriften der Mediengruppe Klambt, wechselt ab sofort in gleicher Position zur "Lea". Die Chefredakteursposition von "Lea" will Klambt in den nächsten Monaten neu besetzen.

Georg Nolte wird Kommunikationschef von "YouTube": der bestens vernetzte PR-Profi wird zum 1. August seinen neuen Posten als Head of Communications DACH in Hamburg antreten. Zuletzt war Nolte Manager von Formel-1-Star Nico Rosberg. Nolte wird in diesem Zug auch die Geschäftsführung seiner Agentur Ruhmservice abgeben. Wichtige Ruhmservice-Kunden sind neben Nico Rosberg auch die Spielerberatungsagentur CN Sports von Christian Nerlinger, die ihrerseits (Ex-)Nationalspieler wie Jerome Boateng, Jonathan Tah, Mitchell Weiser und Sebastian Rudy betreut.

Chefredakteurin "Entwicklung und Innovation": Ulrike Zeitlinger-Haake besetzt neuen Posten der "Bild"-Gruppe. Sie wird das neue Innovation Lab für neue journalistische Formate und Produkte leiten. Zeitlinger-Haake ist seit 2014 Stellvertreterin des Chefredakteurs bei "Bild". Zuvor wirkte sie unter anderem als Chefredakteurin von "Donna", "Cosmopolitan" und "Freundin". Ihren aktuellen Posten übernimmt ab sofort Alexandra Würzbach.

Bereits zum dritten Mal auf Platz 1: Chefredakteur Claus Döring und seine "Börsen-Zeitung" liegen erneut auf dem ersten Platz im Ranking der Wirtschaftsredaktionen des "Wirtschaftsjournalist". Ihre Durchschnittsnote hat sich mit 1,71 im Vergleich zum Vorjahr (1,62) zwar leicht verschlechtert, reicht aber dennoch, um die "FAZ" und Bloomberg mit jeweils 1,81 auf die Ränge zwei und drei zu verweisen.

Neues Plan.Net-Büro in Köln: Willi Kaiser und Jens Krahe gehen als Geschäftsführer an den Start. Kaiser wird als Geschäftsführer Beratung die Neugründung etablieren und sie im "Haus der Kommunikation" zu integrieren. Außerdem wird er sich um das New Business und den weiteren Ausbau der Agentur kümmern. Kaiser und Krahe sind ein gut aufeinander eingespieltes Team: in den vergangenen drei Jahren bauten sie gemeinsam den Köln-Standort der Cocomore AG auf.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.