Schoo gewinnt IT-Manager Weigelt für Funke - Kurowski scheidet aus

18.06.2019
 

Andreas Schoo, Chef der Funke Mediengruppe, macht Heiko Weigelt zum Chief Information Officer. Weigelt folgt auf Michael Kurowski.

Heiko Weigelt (45) wird zum 1. Juli 2019 neuer Chief Information Officer (CIO) der Funke Mediengrupop. Er berichtet direkt an Geschäftsführer Andreas Schoo. Weigelt tritt damit die Nachfolge von Michael Kurowski an, der das Unternehmen verlassen wird.

Heiko Weigelt arbeitete seit November 2006 bei der Springer Nature AG & Co. KGaA. Zunächst verantwortete er als Global Director Business Systems SAP die Planung und Implementierung sämtlicher SAP-Prozesse sowie Systeme. 2017 wurde er schließlich zum Vice President IT Architecture & Strategy berufen.

Weigelt hat an der Hochschule Karlsruhe Mikro- und Feinwerktechnik studiert, mit den Schwerpunkten Produktions- und Automatisierungstechnik. Nach seinem Studium war er als Solution Architect bei dem Startup Unternehmen tangro software components sowie als Berater für Verlagskunden bei der SAP AG tätig, bevor er zur Verlagsgruppe Springer Nature wechselte.

Andreas Schoo, Sprecher der Geschäftsführung von Funke, über seinen Neuzugang: "Die Funke Mediengruppe schafft mit ihren Medien vor allem eines - Informationen. Eine wichtige Säule dafür ist eine intelligente IT, auf die sich unser breites Medienportfolio stützen kann. Heiko Weigelt wird mit seiner hohen Expertise die technologischen Voraussetzungen für weitere Entwicklungsschritte in unserem Business schaffen."

Auch der Weigelt-Vorgänger wird von Schoo gewürdigt: "Wir lassen mit Michael Kurowski einen hochgeschätzten Kollegen ziehen. Wir danken ihm sehr für seine hervorragenden Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute."

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.