Havas verstärkt das Führungsteam mit Bardenhorst und Joosten-Wallée

 

Spitzenkräfte für den Düsseldorfer Havas-Standort: Dort leitet ab sofort Birga Bardenhorst den kompletten Produktionsbereich. Ihre neue Kollegin Silke Joosten-Wallée übernimmt vor allem die Chef-Betreuung von Reckitt Benckiser.

Neu im Management-Board aufgenommen wurde Bardenhorst bereits Anfang Juni. Die international renommierte Digitalexpertin trägt nun den Titel "Director Digital Operations & Production". Sie war zuletzt für die australische Network-Schwesteragentur Host/Havas als Operations Director tätig. Zuvor arbeitete sie unter anderem für TBWA & Digital Arts Network sowie whiteGrey in Sydney.

Nun soll Birga Bardenhorst sich bei Havas in Düsseldorf für das Bewegtbildgeschäft stark machen, wie Thomas Funk, CEO Havas Group Germany und Managing Director Europe, sagt. "Als Schnittstelle zwischen Digital, Produktion und Development wird Birga den Ausbau unserer Ende 2017 gelaunchten Film-Unit Studio6 gestalten", so Funk. "Das letzte Jahr war bereits sehr vielversprechend für uns und hat gezeigt, dass wir mit unserem Bewegtbild-Angebot den richtigen Nerv treffen. Deshalb wollen wir Studio6 auf die nächste Ebene heben."

Silke Joosten-Wallée gilt als erfahrene Beraterin. Sie kommt im Juli als Client Service Director an Bord und soll sich vor allem um den Großkunden Reckitt Benckiser kümmern. Joosten-Wallée wechselt von der Corporate-Marketing-Agentur Territory Influence, wo die Influencer-Projekte für Kunden wie Procter & Gamble, L'Oréal und Dr. Oetke betreute. Zuvor stand sie unter anderem in Diensten von BBDO Düsseldorf und Grey Worldwide.

Ende August endet der Vertrag von Havas-Manager Guido Körfer, der das Network nach 16 Jahren verlässt, um sich "beruflich neu zu orientieren", wie es in Düsseldorf heißt. Körfer, zuvor Düsseldorfer Standort-Chef und zuletzt "Integration Director", hat der Agentur bereits den Rücken gekehrt.

In Hamburg tritt Managing Director Pedro Anacker von seinem Amt in der dortigen Havas-Geschäftsführung zurück. Er will dem künftigen Allein-Geschäftsführer Marco Wedeman als Senior Advisor aber weiterhin beratend zur Seite stehen.

Hintergrund: Havas versteht sich als einziges unabhängiges globales Agentur-Netzwerk. Die Agentur, die gern auf das sogenannte "Village Modell" und damit auf die Verzahnung von Kreativ-, Media- und Content-Leistungen setzt, gehört zu Vivendi.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.