Exklusiv: Geschäftsführer Fabian Ströhle geht bei Classmarkets von Bord

 

Das von ihm geführte Haus unterstützt Medien wie "FAZ", "NOZ" und die "Stuttgarter Zeitung" bei den Online-Rubrikenmärkten. Wie kress.de erfahren hat, kehrt Fabian Ströhle dem Berliner Unternehmen Classmarkets zum Monatsende den Rücken - nach über sieben Jahren.

Der scheidende Managing Director hatte einst an der Technischen Universität München Biotechnologie studiert und dies auch an der National University of Singapore vertieft. 2016 wurde er bei Classmarkets zum CEO befördert. Nun übergibt er die Geschäftsführung an Stefanie Heinemann, mit der er bereits seit einiger Zeit gemeinsam die Classmarkets-Weichen gestellt hat.

"Es war eine erfüllende und produktive Zeit mit vielen Höhen und wenigen Tiefen", sagt Fabian Ströhle zu kress.de zu seinem Abschied. Nun will er sich den berühmten "neuen Herausforderungen" stellen. Wohin es ihn genau zieht, verrät er aber noch nicht.

Hintergrund: Classmarkets ist ein international ausgerichtetes Technologieunternehmen mit Sitz in der Nähe des Berliner Ostbahnhofs, das Software-as-a-Service-Lösungen für die Online-Rubrikenmärkte führender Verlage und Medienhäuser anbietet. Diese kommen bei der "FAZ", der "NOZ" und im SWMH-Verlag bei Immobilien- und Stellenanzeigen zum Einsatz. Das Unternehmen beschäftigt knapp 25 Mitarbeiter.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.