Karrer löst Kösling als El Cartel Media-Geschäftsführer ab

 

Andreas Bartl, Senderchef von RTL II, verliert seinen obersten Werbe-Vermarkter: Andreas Kösling verlässt das Unternehmen El Cartel Media. Seine Nachfolge tritt sein bisheriger Stellvertreter Stephan Karrer an.

Für die RTL II-Tochterfirma dürfte der Abgang von Kösling ein schwerer Schlag sein, gehört er doch zu den verdienten Mitarbeitern des Gesamthauses. Seit der Gründung im Jahr 2003 stand er in Diensten des Vermarkters. Dem Führungsteam von El Cartel Media gehörte Kösling seit 2011 als Vertriebsdirektor und zuvor als Abteilungsleiter Verkauf an. 2015 stieg er zum Geschäftsführer auf. Wohin es ihn nun zieht, ist noch offen.

Sein Nachfolger Stephan Karrer muss sich nicht lange einarbeiten: Er verantwortet bei El Cartel Media seit 2013 die Abteilung Media Sales & Services und ist seit Jahresbeginn 2018 stellvertretender Geschäftsführer. Zuvor wirkte er bei Discovery Networks als Director Ad Sales und verkaufte Werbung für die Sender DMAX, Discovery Channel, Discovery HD und Animal Planet. 1999 ließ er seine Medienkarriere als Key Account Manager beim DSF (heute: Sport 1) anrollen.

Andreas Bartl lobt Karrers "Kompetenz, Erfahrung und anpackende Art", um sich den neuen Aufgaben zu stellen. Den scheidenden Geschäftsführer Kösling bezeichnet er als "eine prägende Persönlichkeit, nicht nur für El Cartel Media, sondern auch für RTL II".

Hintergrund: El Cartel Media, eine 100-prozentige RTL II-Tochter, wurde 2003 gegründet, um die Werbezeiten des Senders zu vermarkten und gilt im Privat-TV-Markt neben IP Deutschland und SevenOne als dritte Kraft.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.