Diese Köpfe sind jetzt gefragt: Düffert, Bieler-Loop, Kikillis, Schmid, Rüben, Hellermann, Bolten

 

Wir konnten wieder Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese Seiten sind besonders gefragt.

Madsack setzt auf neues Finanzierungsmodell: Geschäftsführer Thomas Düffert erklärt, welchen Ansatz die Mediengruppe mit der sogenannten Time-Wall verfolgt. Als erste Titel der Gruppe haben die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) und die Neue Presse (NP) die Nachrichten-Flatrate zum 1. Juli eingeführt. Alle Artikel sind für die erste Stunde frei zugänglich, nach 60 Minuten aber den Digital-Abonennten vorbehalten. Mit diesem Ansatz soll ein häufiger Besuch der Titel-Webseiten der Mediengruppe erreicht und gleichzeitig ein Anreiz zum Abschluss eines Digital-Abos gesetzt werden.

Neue Geschäftsführer beim Südkurier: Michael Bieler-Loop und Peter Selzer rücken auf. Zum 1. Oktober wird der aktuelle Geschäftsführer Rainer Wiesner das Unternehmen nach 23 Jahren verlassen, um sich auf andere Aufgaben zu konzentrieren. Bieler-Loop, Verlagsleiter und Prokurist, gehört seit 2002 dem Südkurier an und verantwortet die gesamte operative und strategische Entwicklung der Vermarktungsbereiche. Gemeinsam mit Peter Selzer wird er die Aufgaben von Peter Wiesner übernehmen.

Juilia Kikillis wird Sprecherin von TVNow: Zusätzlich zu der VOX-Kommunikation wird die Leiterin Kommunikation nun auch die öffentliche Kommunikation des Streaming-Dienstes übernehmen. Ihre Beförderung passiert im Zuge einer größeren Umstrukturierung der Mediengruppe RTL. Unter anderem erhalten auch ihre Kollegen Claus Richter und Cornelius Strittmatter neue Aufgaben.

Zahlungsbereitschaft für digitalen Journalismus steigern: Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, hat fünf konkrete Handelsempfehlungen für Medienschaffende. "Die Zahlen lassen sich nicht beschönigen. Die mangelnde intrinsische Motivation der Online-Community, für digitalen Journalismus zu zahlen, nimmt die gesamte Branche in die Pflicht, umzudenken", erklärt er. Zu seinen Ansätzen gehört es unter anderem, den Mehrwert für Online-Abonennten unmittelbar sichtbar zu machen. Auch die Qualität der Werbung und die Möglichkeit zur Werbefreiheit spielen für Schmid eine große Rolle.

Alexander Rüben wird COO von Funke Digital: Der 36-Jährige wird dritter Geschäftsführer und soll so Stephan Thurm und Jens Doka bei Aufgaben innerhalb von Funke Digital entlasten. Zu Rübens Kernaufgaben gehören die Weiterentwicklung der journalistischen Angebote und der Ausbau der Digitalabteilung. Rüben gehörte 2014 zum Gründungsteam von Funke Digital in Berlin und war bislang als Prokurist verantwortlich für den Bereich "Beteiligungsmanagement- und -controlling".

Strukturumbau in der Gruner+Jahr-Familienredaktion: Teams von Geolino und Geomini stoßen hinzu. "In der Familienredaktion entsteht zusammen mit den Geolino- und Geomini-Kolleginnen und Kollegen ein einzigartiges Netzwerk aus Spezialisten", so Bernd Hellermann, Geschäftsführer G+J Parenting Media und Editorial Director der Community of Interest Family. Aus der Familienredaktion gehen zukünftig die Angebote Eltern inklusive der Sonderhefte Eltern Family, Eltern Digital, Uriba, Vorname.com, Geolino und Geomini sowie Extra- und Sonderhefte hervor.

Neuer Vice President Content: Guido Bolten heuert bei Discovery an. Der bestens vernetzte TV-Manager soll bei der Sendergruppe künftig das Programm aller sogenannter Factual-Entertainment-Sender verantworten. Seit 8. Juli trägt Bolten den neuen Titel "Vice President Content" und ist für die Bereiche Production & Development, Programming, Content Managment und das "Languaging" verantwortlich. Bolton war jahrelang Chefredakteur beim DSF (heute Sport1), Geschäftsführer von kabel1 und später Sat.1 – zwischen 2010 und 2014 leitete er als Geschäftsführender Gesellschafter das Produktionshaus BoBrands, seit 2015 war er Geschäftsführer der Burda Studios Pictures GmbH.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.