Ex-Spotify-Chef Zilch soll Podcast-Netzwerk Acast in Deutschland zum Erfolg führen

 

Professionalisierung im boomenden Podcast-Markt: Davon will nun auch das Podcast-Netzwerk Acast in Deutschland profitieren. Welche Erfahrungen der Top-Aufbauhelfer Stefan Zilch beim deutschen Launch einbringen kann.

Der frisch verpflichtete Regional Managing Director soll für das in Schweden gegründete Unternehmen die Geschäfte hierzulande zum Laufen bringen. Zilch muss vor allem den Aufbau des deutschsprachigen Contents und Ausbau der Monetarisierungsaktivitäten vorantreiben.

Mit derlei Aufgaben dürfte er sich bestens auskennen: Schon 2012 begleitete Stefan Zilich, früher unter anderem My Space- und Madvertise-Manager, den deutschen Markteintritt des Musik-Streaming-Dienstes Spotify. Seitdem war er als Country Manager maßgeblich am Erfolg von Spotify am deutschen Markt beteiligt.

"Das Thema Podcast entwickelt sich rasant und sehr dynamisch", sagt Zilch nun. "Ich freue mich darauf, mit Acast ein international stark aufgestelltes Unternehmen in den deutschen Markt zu führen." Allerdings gesteht er ein: "Der deutsche Markt professionalisiert sich erst langsam und hinkt gerade bei der Monetarisierung des Formats hinterher", sagt er über die deutsche Podcast-Szene. In den USA würden bereits Werbeumsätze im dreistelligen Millionenbereich für Podcasts erzielt.

Große Erwartungen setzt Ross Adams, CEO von Acast, auf den deutschen Markt. "Deutschland ist bereits das zehnte Land, in dem Acast vertreten ist - und eines mit besonders großem Potenzial." Stefan Zilch bezeichnet er als "ideale Besetzung für diesen strategisch wichtigen Markt".

Hintergrund: Acast wurde 2014 gegründet und gilt mittlerweile als weltweit führend im Geschäft mit Podcasts. Mit der Dynamic Ad Insertion in Podcasts setzte es einen anerkannten Standard. Aktuell betreut Acast mehr als 7000 Partner und verzeichnet weltweit über 150 Mio Hörer-Abrufe pro Monat.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.