Warum sich Christoph Metzelder und JvM wieder trennen

 

Ein Jahr lang hatte das große Hamburger Werbehaus Jung von Matt die Neugründung Brinkert Metzelder als Minderheitsgesellschafter unterstützt. Nun löst man die Bande. Wieso der Ex-Fußballer Christoph Metzelder und Ex-JvMler Raphael Brinkert nun "die Freiheit" feiern.

Ursprünglich waren die Kontakte zwischen JvM und der kleinen Neugründung Brinkert Metzelder, die sich "für gesellschaftliche und nachhaltige Markenkommunikation" stark machen möchte, recht eng - auf verschiedenen Ebenen. Immerhin waren Brinkert und Metzelder Mitgründer von Jung von Matt/Sports, bevor sie sich im vergangenen Juli selbstständig machten - mit Beteiligung von JvM.

Offenbar hat dieses Konstrukt so nicht lange gehalten. Von JvM gab es zum Weg von Brinkert Metzelder in die unternehmerische Eigenständigkeit nur eine knapp gehaltene Pressenotiz. "Raphael und Christoph sind erfolgreich in ein neues, unbesetztes Feld vorgestoßen und werden nach dem gelungenen Start ihren Weg ganz sicher gut weitergehen", lässt sich Peter Figge, CEO von JvM, zitieren. "Wir wünschen den beiden das Allerbeste!"

Die Agentur Brinkert Metzelder sieht die Trennung offenbar positiv. Raphael Brinkert spricht von einer "Unabhängigkeit, die uns noch mehr Freiheit im Handeln einräumt". Auch auf den Social-Media-Kanälen der Agentur feiern die beiden Agenturgründer "die Freiheit".

Brinkert, der 2013 Jung von Matt/Sports gegründet hatte und sie zur Europas kreativster Sportmarketingagentur gemacht hatte, hielt zuletzt noch selbst JvM-Anteile, die er nun offenbar aufgegeben hat. Zwischen 2011 und 2013 war er Managing Director von Jung von Matt/Fleet.

Hintergrund: Die Agentur Brinkert Metzelder ging Ende Juli 2018 an den Start. Gesellschafts-Sitz ist Düsseldorf, mobile Offices unterhält man in Hamburg in Berlin sowie als sogenanntes "Embedded Team" bei Kunden. Laut Raphael Brinkert arbeitet man seit der Gründung für "herausragende Kunden, Verbände, Stiftungen und Initiativen" und setzt dabei auf einen "New-Work-Weg". Dazu gehören Maßnahmen wie Vertrauensarbeit und -urlaub, ein Mobile Friday und nachhaltiges Arbeiten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.