DAZN-Discovery-Deal: Warum Thomas de Buhr jetzt über Bundesliga-Liverechte jubelt

18.07.2019
 

Die Eurosport-Mutter Discovery und der Sport-Streaming-Anbieter DAZN haben eine umfangreiche Partnerschaft geschlossen. Dadurch kann DAZN schon in der kommenden Saison 40 Bundesliga-Spiele live zeigen. Wie das geht und was die Verantwortlichen Susanne Aigner-Drews und Thomas de Buhr sagen.

Discovery und DAZN machen ab sofort in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien gemeinsame Sache. Dank der Partnerschaft kann DAZN mit den Discovery-TV-Sendern Eurosport 1 HD und Eurosport 2 HD sein Sport-Streaming-Angebot aufwerten. Für Eurosport bedeutet der Deal mit DAZN mehr Reichweite für seine Sportinhalte mit einem neuen Verbreitungspartner.

Ein weiteres Highlight der DAZN-Discovery-Kooperation: DAZN hat von Eurosport in Deutschland und Österreich eine Sublizenz für die Live-Übertragung der 40 Bundesligaspiele am Freitagabend, sonntags um 13:30 Uhr, montags um 20:30 Uhr erworben. Zu dem Paket gehören auch der DFL Supercup und die vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga) von Eurosport. Diese Spiele werden nicht mehr im Eurosport Player online und in der App verfügbar sein, sondern ab der kommenden Saison von DAZN selbst produziert und verbreitet.

"Das ist ein ganz besonderer Moment und eine großartige Partnerschaft für DAZN in Deutschland und Österreich. Erstmals können wir den Fans die Bundesliga live auf DAZN präsentieren und unser Angebot mit zahlreichen internationalen Premium-Sportinhalten ergänzen", sagt Thomas de Buhr, Executive Vice President DACH bei DAZN. Mit über 8.000 Live-Events pro Jahr wachse DAZN zum "größten Livesport-Broadcaster in Deutschland und Österreich". Doch das hat seinen Preis: DAZN wird sein monatliches Abo ab 1. August von 9,99 Euro auf 11,99 Euro verteuern.

Auch Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin Discovery Deutschland "freut sich über diese Partnerschaft, die einen wichtigen Beitrag zu unserer Wertschöpfungskette leisten wird. Sie zeigt eindrucksvoll, wie geschätzt und werthaltig unsere Marken im Sportbereich sind." Aigner-Drews baut darauf, mit der Verbreitung der Eurosport-Sender bei DAZN mehr Sportfans für die Übertragungen begeistern zu können. Discovery werde von der umfassenden Partnerschaft mit DAZN in hohem Maße profitieren. 

Hintergrund: Eurosport hatte bei der Ausschreibung 2016 das "Rechtepaket A" der Bundesliga für den gesamten Rechtezyklus 2017/18 bis 2020/21 erworben und bleibt auch nach dem Deal mit DAZN Vertragspartner der DFL. Eurosport hält Rechte an Tennis Grand Slams (Australian Open, Roland-Garros, US Open), die großen Radsport-Events, allen Weltcups und Weltmeisterschaften im Wintersport sowie Premium-Motorsport mit Formel E, WTCR und den 24 Stunden von Le Mans. Zudem ist Eurosport das "Home of the Olympics" in Europa mit Multi-Screen-Rechten für Tokyo 2020, Peking 2022 und Paris 2024. Diese Inhalte sind alle nun auch den DAZN-Abonnenten zugänglich.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.