Neues Burda-Baby: Kerstin Weng startet Instyle Mini & Me

 

Ein Thema, das ihr auch persönlich nahe ist: "Instyle"-Chefredakteurin Kerstin Weng vergrößert die Magazin-Markenfamilie bei Burda. Nach kress.de-Informationen kommt "Instyle Mini & Me", ein Heft für Mode-interessierte Mamas an den Kiosk.

Inhaltlich soll der Neuling nahe am "Instyle"-Konzept bleiben und also auf Fashion-, Beauty- und Lifestyle-Themen setzen. Ungewöhnlich ist die Zielgruppe, die Kerstin Weng, die eben erst selbst Mutter einer gesunden, glücklichen Tochter wurde, vorschwebt: Es geht um junge Mütter und "Mamas in spe", wie es in München heißt.

Laut kress.de-Infos soll das neue Magazin, das am 16. Oktober in einer Druckauflage von 80.000 Exemplaren erscheint und für 4,30 Euro drei Monate im Handel erhältlich sein wird, 100 Seiten umfassen. Darin geht es um Mutter-Kind-Looks sowie Styling- und Pflege-Empfehlungen. Außerdem erhält man Tipps etwas zur Baby-"Erstausstattung" und zur Einrichtung von Kinderzimmern.

Elfi Langefeld, Managing Director BurdaStyle Luxury, glaubt, dass der neue, nach "Instyle Men" und "Instyle Beauty" bereits dritte "Instyle"-Ableger "eine echte Marktlücke im Printmarkt" schließt, wie sie sagt. Allerdings verfolgt der Neustart eine - wie bei Burda meist praktiziert - umfassende Markenstrategie, die neben Print und Online auch auf Events und Merchandising setzt. So soll es dem Vernehmen nach eine "Instyle Mini & Me"-Kollektion geben. Außerdem ist offenbar eine "Instyle Mini & Me Lounge" mit Branchenpartnern und Influencern geplant.

"Der Launch von 'Instyle Mini & Me' passt perfekt in die Strategie, unsere starken Marken weiter auszubauen", sagt Manuela Kampp-Wirtz, CEO von Burda Style.

Hintergrund: Kerstin Weng studierte Modejournalismus an der Akademie Mode & Design in München und arbeitete zunächst als freie Journalistin unter anderem für "Neon" und die "Textil-Revue". 2007 wurde sie Redakteurin bei bei der damaligen Condé-Nast-Zeitschrift "Myself" und stieg dort zur Ressortleiterin auf. Auf dieser Position wirkte sie auch für die ehemalige Burda-Zeitschrift "Cover", bevor sie "Cosmopolitan"-Chefredakteurin wurde. Nach einem Schlenker zum Online-Modeportal Stylight wurde Weng im Februar 2016 Chefredakteurin von "Instyle".

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.