Fred Kogel macht Bernhard zu Castell zum Chief Distribution Officer

 

Die neue Unternehmensgruppe, die CEO Fred Kogel derzeit aus der Tele München Gruppe, Universum Film, i&u TV und Wiedemann & Berg Film zusammenzimmert, hat noch keinen Namen. Mit Bernhard zu Castell bekommt sie allerdings nun einen erfahrenen Distributionschef.

Der 47-jährige Bernhard zu Castell wird damit in die Konzernführung des neuen Konstrukts berufen, hinter dem auch der US-Finanzinvestor KKR steckt: Die Leitungsmannschaft setzt sich nun aus CEO Fred Kogel, COO Markus Frerker, CFO Joachim Scheuenpflug und eben CDO Bernhard zu Castell zusammen.

Bislang war Letzterer Geschäftsführer der Universum Film und soll dies bis auf weiteres auch bleiben. Der diplomierte Ingenieur und Betriebswirt verantwortet seit 2006 die kaufmännische Leitung von Universum Film, seit 2010 ist er Geschäftsführer. Vor seiner Zeit bei dem Filmverleiher war er in der Unternehmensentwicklung von RTL tätig.

Fred Kogel attestiert Bernhard zu Castell, dass er sich "im Markt bereits nachhaltig bestens bewährt" habe und "bei unseren Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf genießt".

Hintergrund: Finanziell getragen von KKR entsteht aus der Tele München Gruppe, die Herbert Kloiber verkauft hatte, der Universum Film, der früheren Günther-Jauch-Firma i&u TV und dem Produktionshaus Wiedemann & Berg ein unabhängiges deutsches Medienunternehmen. Es will über Produktion, Lizenzhandel und Distribution die gesamte Wertschöpfungskette abdecken.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.