Bonial macht Handelsblatt-Führungskraft Florian Reinartz zum Vermarktungschef

 

Der Prospekte-Vermarkter Bonial ("kaufDA") stellt seinen Managementbereich neu auf und angelt sich den Handelsblatt-Experten Florian Reinartz: Er wird neuer Vermarktungsleiter für Deutschland. Welches Knowhow er an Bord bringt.

Seinen neuen Führungsposten mit dem offiziellen Titel "Senior Vice President Sales" wird er zum 16. September antreten. Der 33-Jährige wird dann übergreifend für alle Vertriebssegmente von Bonial in Deutschland verantwortlich sein.

Florian Reinartz berichtet an Christoph Eck-Schmidt, der sich ebenfalls verändert: Der bisherige Geschäftsführer der internationalen Bonial-Gruppe wird zusätzlich auch die Funktion eines Managing Directors für den deutschen Markt übernehmen. Der bisherige Amtsinhaber Frederic Handt, bislang Managing Director für Bonial Deutschland, verlässt das Unternehmen - "auf eigenen Wunsch", wie es heißt.

Florian Reinartz gilt als erfahrener Vermarktungsprofi. Er kommt von der Handelsblatt Media Group, wo er zuletzt Unit Manager Innovations und Leiter Client Communication war. Zuvor hatte er verschiedene Chefpositionen bei Springer inne - unter anderem bei der Bilanz-, der Welt- und der Bild-Gruppe.

Christoph Eck-Schmidt dankt Frederic Handt für seinen Einsatz in den letzten drei Jahren. Er habe durch die Neuausrichtung von Bonial "viele wichtige Veränderungen eingeleitet". Florian Reinartz bezeichnet Eck-Schmidt als "kreativen Kommunikations- und Vertriebsexperten".

Hintergrund: Bonial versteht sich mit seinen Plattformen wie kaufDA und Mein Prospekt als "Drive-to-Store"-Marketing-Partner des stationären Handels. Die Objekte erreichen monatlich über 10 Mio Nutzer und bringen sie mit ihren Lieblingsgeschäften und Marken in Verbindung.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.