Dirk Haase wechselt in die Führung der VIM Group

 

Der Rebranding- und Markenführungsspezialist VIM Group macht einen erfahrenen Werber zum Client Partner: Künftig steuer Dirk Haase die Geschicke der Agentur in Deutschland zusammen mit Geschäftsführer John Bache.

Bache kam selbst Ende 2017 an Bord und hat dem Betreuer von namhaften Kunden wie Deutsche Telekom, Merck, der Hoffmann Group, PYUR und Volkswagen zuletzt auf einem bemerkenswerten Wachstumskurs gesteuert. Nun holt er sich Dirk Haase an die Seite.

Der erfahrene Marken- und Kommunikationsexperte verlässt dafür nach fast sieben Jahren seinen bisherigen Arbeitgeber Publicis Communications. Der studierte Wirtschafsingenieur Haase startete seine Karriere einst bei Springer & Jacoby. Später arbeitete er für Branchengrößen wie Scholz & Friends, Kolle Rebbe und J. Walter Thompson. Zwischenzeitlich hatte er mit Gürtlerbachmann sogar selbst eine Design-orientierte Agentur gegründet. Haase betreute bereits Kunden wie den ADAC, Beiersdorf, BMW, Coca-Cola, die Deutsche Bahn, E.on, Lexus, Levi's, Linde, McKinsey, Mercedes-Benz, Osram, Otto, Siemens, die TUI Gruppe und Volvo.

"Dirks Wissen und langjährige Erfahrung wird uns dabei behilflich sein, deutsche Unternehmen mit dem Thema Marke voranzubringen und unsere führende Position im deutschen Markt zu stärken und weiter auszubauen", sagt John Bache.

Hintergrund: Die VIM Group hilft seit 1991 mit aktuell mehr als 60 Mitarbeitern an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA Unternehmen unter anderem bei Rebranding-Projekten. Sie gehört derzeit zu den handverlesenen 16 Agenturen, die Volkswagen weltweit beim Marken-Refresh unterstützen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.