Thomas Wittek spricht jetzt für die Bertelsmann Stiftung

 

Den Chefposten "Vice President Media Relations" hat die Bertelsmann Stiftung mit Thomas Wittek besetzt. Wie er sich für seine neuen Aufgaben in Gütersloh qualifiziert.

Künftig wird Wittek für die externe und interne Kommunikation des Hauses zuständig sein. Der 49-Jährige leitet damit die Gruppe der Pressesprecher sowie die Intranet- und Bewegtbildredaktion. Sein neuer Vorgesetzter ist Andreas Knaut, der Kommunikationschef der Stiftung.

Thomas Wittek gilt als erfahrener Kommunikator. Zuletzt stand er in Diensten des Beratungsunternehmens Accenture. Dort war er als Leiter Externe Kommunikation für die DACH-Region zuständig.

Hintergrund: Die gemeinnützige Bertelsmann Stiftung wurde im Jahr 1977 vom Bertelsmann-Medienpatriarchen Reinhard Mohr gegründet. Sie will sich ihren Zielen gemäß dafür einsetzen, "dass alle an der Gesellschaft teilhaben können - politisch, wirtschaftlich und kulturell". Daher publiziert sie unter anderem Studien zu den Themen Bildung, Demokratie, Europa, Gesundheit, Werte und Wirtschaft. Vorsitzender des Vorstands ist Aart De Geus.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.