CEO und Chairman Jürgen Blomenkamp kehrt der GroupM den Rücken

 

Absehbares Ende an der Spitze der deutschen GroupM-Niederlassung: Wie er selbst gegenüber seinen Mitarbeitern bekannt gab, will Jürgen Blomenkamp, derzeit noch CEO und Chairman der deutschen Gruppe, seinen Hut nehmen - "im Laufe des nächsten Jahres".

Blomenkamp schreibt aktuell an seine Mitarbeiter, in einer E-Mail, die kress.de vorliegt, dass er "neue berufliche Herausforderungen" annehmen möchte. Welche das sein werden, ist noch nicht klar.

"Ich werde im Laufe des nächsten Jahres von meiner Funktion als CEO und Chairman der GroupM zurücktreten", so Blomenkamp. "Das ist eine Entscheidung, die ich mit der Unterstützung von und in enger Abstimmung mit Dom Grainiger, Group M EMEA CEO, und Kelly Clark, GroupM Global CEO, getroffen habe."

Mit seinen unmittelbaren Vorgesetzten sowie mit Christian Juhl, dem neuen Global CEO der GroupM, will Blomenkamp in der kommenden Zeit bis zu seinem endgültigen Ausstieg sehr eng zusammenarbeiten, "um die Suche nach meinem Nachfolger zu unterstützen", schreibt er. Er will sich weiterhin "zu 100% auf die Führung des Unternehmens konzentrieren". Blomenkamp will darauf achten, "dass wir die Transition in Ruhe in den kommenden Monaten aktiv steuern und umsetzen, so dass dieser Übergang für euch als Mitarbeiter sowie für unsere Kunden reibungslos verlaufen wird", schreibt er weiter.

Zu seiner Karriere sagt Jürgen Blomenkamp: "Ich kann auf eine wirklich erstaunliche Reise in unserer Agenturgruppe zurückblicken, in der ich 1987 meine Laufbahn begann. Nach verschiedenen Führungspositionen, darunter CEO von MediaCom (2003-2007), hatte ich die einmalige Gelegenheit, GroupM in Deutschland auf- und auszubauen. Von 2010 bis 2016 konnte ich als GroupM Global Investment Chairman helfen, die Trading- & Investmentservices von GroupM weltweit auszurollen. Seit Ende 2016 konzentriere ich mich wieder auf den Kernmarkt Deutschland als CEO & Chairman von GroupM Germany", so der scheidende Top-Manager.

"In den letzten drei Jahren haben wir das Portfolio von GroupM durch die Gründung und Integration von Services wie [m]STUDIO, [m]SCIENCE, [m]PLATFORM und auch WPP media solutions erfolgreich erweitert. Darüber hinaus haben wir gemeinsam mit Katja Brandt (CEO DACH Mindshare), Claus Bröckers (CEO MediaCom), Lucas Brinkmann (Chairman & CEO DACH Wavemaker) und Christian Leipacher (MD Essence) ein starkes Agenturmanagement-Team aufgebaut. Dieses Team verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus der Agentur-, Medien- und Technologiebranche und stellt somit eine optimale Beratung und Betreuung der Kunden unserer Gruppe sicher", so Blomenkamp in seinem Schreiben an die Mitarbeiter.

Hintergrund: Die GroupM, die weltweit zu WPP gehört, beschäftigt in Deutschland mehr als 2000 Mitarbeiter. Sie gilt mit einem Marktanteil von 24,2% als mit Abstand führende Mediaagentur-Gruppe in Deutschland und durchläuft derzeit eine Phase, in der die Anpassungen an die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern sind.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.