Saatchi & Saatchi holt Christian Anhut in die kreative Chefetage

 

Einen mehrfach ausgezeichneten Top-Kreativen hat sich Saatchi & Saatchi in Düsseldorf geangelt: Um welche Kunden sich Christian Anhut, der künftige Group Creative Director, vor allem kümmern soll.

Seinen neuen Posten fängt der 35-Jährige, der bereits auf rund 15 Jahre Agenturerfahrung zurückblicken kann, zum 1. September an. Groß umziehen muss er vermutlich nicht. Er kommt vom Ortskonkurrenten Grey Düsseldorf, wo Anhut Executive Creative Director war. Bei Grey zeichnete er für die Arbeit für Kunden wie Volvo DACH, Zeiss und Fortuna Düsseldorf verantwortlich.

Zuvor wirkte Christian Anhut in Berlin bei der dortigen Grey-Niederlassung, wo er ebenfalls Executive Creative Director, aber auch Standortleiter war. Dort kümmerte er sich um Auftraggeber wie Weber, die "Welt am Sonntag" sowie Toyota Financial Services.

Frühere Karrierestationen hatten ihn zu Jung von Matt, DDB und BBDO gebracht. Anhut sammelte zahlreiche Trophäen ein, darunter Gold-Preise beim ADC udn in Cannes.

Bei seinem künftigen Brötchengeber Saatchi & Saatchi wird Christian Anhut in die Unit um die Kunden BSH, Grohe, Telekom, T-Systems und Vaillant einsteigen. Er wird mit offenen Armen aufgenommen. Als "starke Neubesetzung" bezeichnet ihn Christian Rätsch, CEO von Saatchi & Saatchi. Und CCO Alexander Reiss streicht die "kreative Exzellenz" und die große Erfahrung mit internationalen Kunden heraus.

Hintergrund: Saatchi & Saatchi betreut in Deutschland vor allem Kunden wie Dacia, Renault, Telekom, Vaillant  und Vorwerk sowie BSH, Grohe und L'Oréal.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.