Warum Bertelsmann Björn Bauer in die Führungsmannschaft der RTL Group schickt

 

Zuletzt war es bei der RTL Group, Europas größtem Betreiber von Privat-TV und -Radio mit Sitz in Luxemburg, unruhig gewesen. Dann übernahm "Ober-Bertelsmann" Thomas Rabe als CEO das Ruder. Vom Mutterkonzern kommt nun auch der neue CFO Björn Bauer.

Damit dürfte die RTL Group noch ein wenig "bertelsmännlicher" werden. Außerdem dürfte über die Achse Rabe-Bauer weiter Ruhe einkehren, nach dem es zuletzt um den überraschenden Abschied des einstigen CEOs Bert Haberts Wirbel gegeben hatte. Der Niederländer hatte im Frühjahr seinen sofortigen Rücktritt bekannt gegeben - damals angeblich "aus persönlichen Erwägungen".

Nun wird der langjährige Bertelmann-Manager Björn Bauer neuer Chief Financial Officer und löst damit den bisherigen Finanz-Amtsinhaber Elmar Heggen ab. Dieser wird frei für einen neuen Wirkungskreis. Heggen, der wie bislang stellvertretender CEO und Mitglied des Verwaltungsrats der RTL Group bleibt, erhält den neu geschaffenen Posten eines Chief Operation Officers (COO). In dieser Funktion soll er sich vor allem um die internationalen Geschäfte der Gruppe kümmern.

Zudem lässt Thomas Rabe, in Personalunion auch Bertelsmann-CEO, eine neue Führungsebene einziehen: Das sogenannte neue "Group Management Committee" setzt sich aus den Vorstandsmitgliedern der RTL Group - also aus Rabe, Heggen und Björn Bauer - sowie aus den CEOs der drei größten Geschäftseinheiten der Gruppe mit Bernd Reichart von der Mediengruppe RTL Deutschland, Nicolas de Tavernost von Group M6 und Jennifer Mullin von Fremantle zusammen.

Björn Bauer ist ein Diplomkaufmann, der seine Karriere einst bei der Unternehmensberatung Arthur D. Little anrollen ließ, bevor er 2007 zu Bertelsmann kam. Dort verantwortete er acht Jahre Lang die Aufgabenbereiche Controlling und Investitionen. Er war auch für Projekte der RTL Group, von Penguin Random House, Gruner + Jahr und BMG zuständig. 2015 wechselte er als Leiter des Bereichs M&A zum Online-Bildungsanbieter Relias in den USA, einer Bertelsmann-Erwerbung aus dem Jahr 2014. Kurze Zeit später wurde er dort Finanzvorstand. Anfang des Jahres kehrte er als Executive Vice President Corporate Controlling zu Bertelsmann nach Gütersloh zurück.

Hintergrund: Die RTL Group legte aktuell gute Zahlen vor - in der sich allerdings auch der Verkauf von Universum Film an KKR niederschlug. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund vier Prozent auf 3,2 Millarden Euro. Am besten schlug sich das Produktions- und das Digitalgeschäft der Gruppe.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.