Leitender Redakteur Thomas Nötting geht beim Fachmagazin Werben & Verkaufen

 

Die Reihen beim Süddeutscher-Verlag-Fachtitel Werben & Verkaufen lichten sich weiter: Wie kress.de erfahren hat, macht sich ab Oktober Thomas Nötting, bislang Leitender Redakteur Reportage & Aktuelles, selbstständig.

Zuletzt hatte es einige Abgänge bei "Werben & Verkaufen" und wuv.de gegeben. Der langjährige Chefredakteur Jochen Kalka gab zuletzt bekannt, dass er bei der Berliner Agentur Schösslers einsteigt.

Nach kress.de-Informationen bricht für den erfahrenen Medienjournalisten Thomas Nötting nun die letzte Arbeitswoche an. Wie zu hören ist, will er sich als Kommunikationsberater selbstständig machen und ab Oktober ein neues, eigenes berufliches Kapitel aufschlagen. Der Literaturfreund gibt seinem Neuanfang daher auch passenderweise ein Wolf-Biermann-Zitat mit auf den Weg: "Nur wer sich ändert, bleibt sich treu."

Thomas Nötting war 2005 zu "Werben & Verkaufen" gewechselt, zunächst als Redakteur. 2011 stieg der dort zum Ressortleiter Media auf. Im August 2015 wurde er Leitender Redakteur für Reportagen & Aktuelles.

Der Diplomgermanist von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wo Nötting studiert und den Schwerpunkt Journalistik belegt hatte, begann seine journalistische Laufbahn einst als Redakteur im Entertainment Media Verlag (heute: Busch Media Group). Später arbeitete er als Programmpresse-Redakteur für DF1 - Das digitale Fernsehen, als Referent für die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien sowie als Chef vom Dienst und PR-Manager für ProSiebenSat.1.

Hintergrund: Chefredakteur von "Werben & Verkaufen" ist Holger Schellkopf. Er hatte die Spitze des Print-Titels und des Online-Magazins zuletzt umgebaut und Verena Gründel, Stefan Lara Torres sowie Rolf Schröter zu Mitglieder der Chefredaktion gemacht.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.