Serviceplan verpflichtet mit Holger Scharnofske einen neuen CFO

 

Bei aller Kreativität die Zahlen nicht vergessen will die Serviceplan-Gruppe in München: Ab sofort beugt sich Holger Scharnofske als neuer Geschäftsführer Finanzen über die Bücher der Agenturenholding. Wen er ablöst.

Der Neuzugang ist damit neben Vincent Schmidlin (Geschäftsführer und Sprecher Serviceplan Agenturenholding) sowie Matthias Harbeck (Geschäftsführer Kreation Serviceplan Agenturenholding) Teil des Führungstrios der Serviceplan-Agenturen. Scharnofske wird für die finanziellen Belange der Serviceplan Agenturenholding zuständig sein und auch als "kommerzieller Sparringspartner", wie es in München heißt, der Agenturen auftreten. Ziel: weiterhin gesundes Wachstum.

Auf seinem neuen Posten löst er Thomas Wallek ab, der intern in das Global Key Account Management-Team wechselt und sich dort mit um das Management von internationalen und integriert betreuten Kunden kümmern wird.

Holger Scharnofske war seit Anfang 2017 Chief Business Officer und Geschäftsführer der Hirschen Group. Zuvor wirkte er sechs Jahre lang als CFO der deutschen Grey-Gruppe. Angefangen hatte er seine Laufbahn einst bei TBWA.

Die "ausgezeichnete Fachexpertise und hervorragendes unternehmerisches Denken" bei Neuzugang Scharnofske lobt Florian Haller, CEO von Serviceplan.

Hintergrund: Serviceplan unter CEO Florian Haller ist zuletzt stark gewachsen und streckt die Fühler immer weiter aus - zunächst mit Standorten in Hamburg, Bremen, Berlin, Frankfurt und Köln. Dann kamen eigene "Häuser der Kommunikation" in Wien, Zürich, Mailand, Brüssel, Dubai, Paris, Lyon und Madrid sowie Dependancen unter anderem in Moskau, Delhi, Peking, Shanghai, Seoul und zuletzt New York dazu. Ziel ist es, an allen Standorten sogenannte "Häuser" zu entwickeln, die alle Kommunikationsdisziplinen unter einem Dach anbieten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.