Wie der neue CTO Lajos Lange T-Online.de beflügeln soll

 

T-Online.de, das Content-Portal aus dem Hause Ströer, möchte unter den ganz großen Medienmarken  mitmischen. Den Weg dorthin soll nun auch der neue Chief Technology Officer Lajos Lange auf Geschäftsleitungsebene bahnen.

Die Position für den 38-Jährigen wurde neu geschaffen. Er soll bei T-Online.de die "neue technische Vision" verantworten, wie es bei dem Unternehmen heißt.

Und diese Sprache spricht Lajos Lange, der viel externes Knowhow und frischen Wind in das Unternehmen bringt. "Tech Empowers Journalism ist ein Mantra, dem ich mich verpflichtet fühle", sagt er. "Unser Ziel in der Technik muss es sein, mit den stets modernsten Technologien die Arbeit unserer Journalisten zu unterstützen sowie für unsere Nutzer und Kunden herausragende Produkte zu kreieren. Ich freue mich sehr darauf meine Expertise mit einbringen zu können und mit den Kollegen T-Online.de auf die nächste Stufe zu entwickeln", so der neue Chief Technology Officer.

Sehr wahrscheinlich, dass Marc Schmitz, CEO der Ströer Content Group, gespannt darauf ist, wie Lajos aus dem Springer-Nähkästchen plaudert. Bislang war der Neuzugang nämlich Vice President Technology bei Axel Springer und verantwortete dort unter anderem die Web-, App- und CMS Produktionssysteme der nationalen Content-Marken "Bild", "Welt", "Auto Bild" und "Computer Bild".

Über die letzten acht Jahre hat Lange in diversen Projekten die digitale Transformation bei Springer mitgeprägt. Er brauchte sich mit technischen Lösungen auch stark bei der Integration von Welt und N24 ein. Lajos Lange ist diplomierter Ingenieur. Er begann er seine Karriere 2007 am Fraunhofer-Institut Fokus im Telekommunikationsbereich. 

"Mit Lajos Lange haben wir einen Cloud-Experten gewinnen können, der unsere Systemarchitektur sowie die IT-Organisation und -Strategie weiterentwickeln wird", sagt Marc Schmitz. "Unser gemeinsamer Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von T-Online.de zur Medienmarke Nr. 1."

Hintergrund: Inhaltlich prägt den Wachstumskurs von T-Online.de der Chefredakteur Florian Harms, der 2017 von Spiegel Online kam.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.