Aylin Menemencioglu gibt der "Handelsblatt"-Gruppe eine neue Stimme

 

Eine Nachfolgerin für Kerstin Jaumann hat die Handelsblatt Media Group gefunden: Aylin Menemencioglu soll als Leiterin der Unternehmenskommunikation das Haus "präsenter und moderner in Szene setzen", wie es in Düsseldorf heißt.

Diese Aufgaben hat ihr HMG-Geschäftsführer Gerrit Schumann mit auf den Weg gegeben. Er bezeichnet Aylin Menemencioglou als "ausgewiesene Kommunikationsexpertin".

Tatsächlich bringt die 41-Jährige viel PR-Erfahrung mit, vor allem von Agenturseite. Sie war als PR-Beraterin über zehn Jahre lange für Häuser wie Ketchum Pleon und Havas PR tätig. Zuletzt arbeitete sie für die K12 Agentur, wo sie vor allem mit der strategischen Kommunikation rund um Change-Projekte befasst war.

"Mit meiner Arbeit möchte ich neue Akzente setzen und die Werte der HMG noch mehr mit Leben füllen", sagt Aylin Menemencioglu über ihre Ziele bei dem Medienhaus.

Ihre Vorgängerin Kerstin Jaumann, die das Amt über sieben Jahre inne hatte, wechselte kürzlich zur Ergo Versicherungsgruppe.

Hintergrund: Die Handelsblatt Media Group mit den bekannten Titeln wie "Handelsblatt", "Wirtschaftswoche" oder "Absatzwirtschaft" gehört zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck. HMG-Geschäftsführer sind Gerrit Schumann und Oliver Voigt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.