Warum sich TripleLift-Chef Ari Lewine mit Burda verbandelt

 

Ari Lewine, Chief Sales Officer der weltweit erfolgreichen Native-Advertising-Plattform, eröffnet Büros in Düsseldorf und Köln. Für den deutschen Markteintritt arbeitet er eng mit dem BCN von Burda zusammen.

Als ersten Kunden auf dem hiesigen Markt konnte Lewine über eine Kooperation mit dem Burda Community Network Marken wie Bunte.de, Freundin.de, Elle.de, HarpersBazar.de, InStyle.de, dasKochrezept.de, Haus.de, EinfachBacken.de oder Focus-Artzsuche.de als Kunden gewinnen.

Für deren Werbekunden übernimmt TripleLift das programmatische Native Adverstising. Dabei platziert das US-Unternehmen basierend auf dynamischen Templates und Technologien für das visuelle Erfassen digitale Anzeigen im Look and Feel des jeweiligen redaktionellen Umfelds im Content-Feed. Die Kunden können das Burda-Premium-Inventar programmatisch buchen.

"Unsere Mission ist der Wandel in der digitalen Werbelandschaft, die den User in den Vordergrund rückt", sagt CSO Ari Lewine zum Markteintritt in Deutschland und zur engen ersten Zusammenarbeit mit Burda. Er sieht in Deutschland "noch sehr viel Potenzial".

Zusammen mit den Co-Gründern Eric Berry (CEO) und Shaun Zacharia (President) hatte Lewine TripleLift 2012 an den Start gebracht. Alle drei Unternehmer kommen ursprünglich von AppNexus.

Mandy Schwab, Director BCN Digital Media, freut sich sehr über die enge Kooperation, "mit der wir das starke, Content-getriebene Native Adverstising der Burda Medienmarken programmatisch ergänzen und somit ein Plus für an Programmatic Native Ads interessierte Werbekunden schaffen".

Hintergrund: TripeLift hat den Hauptsitz in New York. In 17 Büros weltweit arbeiten rund 300 Mitarbeiter für das Unternehmen. Geschäftsführer von Burdas BCN sind Burkhard Graßmann (Sprecher) und Michael Samak.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.