Diese Köpfe sind jetzt gefragt: Hächler, Schmitt-Sausen, Cholet, von Bülow, Schirl, Matz, Schlieker

 

Wir konnten wieder Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese Seiten sind besonders gefragt.

Aufstieg bei der Mediengruppe Oberfranken: Boris Hächler und Gero Schmitt-Sausen bilden zusammen mit Frank Rauscher die neue Führungsriege des Hauses. Frank Rauscher wird auf Sigrun Albert folgen, die kürzlich als Chief Product Officer zur Schweizer NZZ-Mediengruppe gewechselt war. Sein Geschäftsleitungskollege Gero Schmitt-Sausen verantwortet seit 2016 als Geschäftsführer von inFranken.de das regionale News- und Service-Portal. Boris Hächler arbeitet seit Juli 2018 für die Mediengruppe Oberfranken und war zunächst als Leiter redaktionelle Inhalte tätig, bevor er Chefredakteur der fünf Zeitungstitel der Gruppe wurde.

"Achtung!"-Wandel: Jêróme Cholet wird Directors Marketing & Communications. In dieser Position soll er die Transformation und den Wachstumskurs von Achtung! begleiten und die Kompetenzen sowie die Neugründungen der Gruppe am Markt noch besser sichtbar machen. "Jérôme denkt nicht in Disziplingrenzen, gibt Impulse, ist kreativ und ambitioniert", lobt "Achtung!"-CEO Mirko Kaminiski seinen neuen Direktor.

Christoph von Bülow wechselt zu Webgears: Er soll das Wachstum als Chief Commercial Officer vorantreiben. In dieser Funktion kümmert sich der neue Manager nicht nur um die gesamte kommerzielle Ausrichtung und Weiterentwicklung des Hauses. Er ist auch für die Partnerbetreuung und die Kommunikation des Gutscheinportal-Betreibers Webgears zuständig.

Online-Zeitungen individualisieren: Felix Schirl, Geschäftsführer des Münchner Technologieanbieters trbo, erklärt im "Köpfe"-Interview, worauf es ankommt. Vor allem von Online-Händlern könne die Branche noch viel lernen, sagt er. Damit Publisher ihre Nutzer möglichst lange auf der Seite halten können, sollten sie News anbieten, die ihre Leser wirklich interessieren: "Es gibt dafür unzählige Möglichkeiten, Erfolgsrezepte aus der Optimierung im E-Commerce auch auf Seiten von Publishern zu übertragen."

Peter Matz wird Chef des neuen Hamburg-Büros: Design- und Branding-Agentur Strichpunkt baut weiter aus. Matz soll seine geballte Expertise einbringen, um das Hamburg-Büro zu einer Spezialadresse für knifflige Customer-Experience-Fragen zu machen. Außerdem wird er an Künstlicher-Intelligenz-basierten Branding-Technologie arbeiten.

Der neue "Börse am Sonntag"-Chefredakteur kommt vom ZDF: TV-Experte Reinhard Schlieker wechselt in den Digital-Journalismus. Seinen neuen Posten bei dem Pflichtblatt der deutschen Börsen, das online wöchentlich mehr als 100.000 Abonnenten erreicht, tritt Schlieker zum 1. Januar 2020 an. Den erfahrenen Journalisten und Autor beschreiben die Verleger Christiane Goetz-Weimer und Wolfram Weimer als "renommierten und kompetenten Kollegen des Wirtschaftsjournalismus.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personendatenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.