Diese Köpfe sind jetzt gefragt: Junkersdorf, Marx, Kaspar, Hassel, Lammek, Kotte und Rudolph

 

Wir konnten wieder Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese Seiten sind besonders gefragt.

Abschied bei Condé Nast: Tom Junkersdorf geht von Bord. Der Chefredakteur des Männermagazins GQ und seiner Ableger, hat nach einer kress.de-Exklusivmeldung die Münchener bereits verlassen. Den Posten an der Spitze der Redaktion hatte der 51-Jährige im Januar 2017 angetreten. "Wir sind dabei, Condé Nast Germany neu aufzustellen - dies beinhaltet auch Personalmaßnahmen", heißt es auf Anfrage von kress.de. Junkersdorf war vor seinem Wechsel zu Condé Nast Germany bis Ende 2016 Gründungs-Chefredakteur von "People" in Deutschland.

Katja Marx soll neue Hörfunkdirektorin des NDR werden: Intendant Lutz Marmor will die Hörfunk-Chefredakteurin des Hessischen Rundfunks beim NDR haben. Er hat im Einvernehmen mit dem stellvertretenden Intendanten und derzeitigen Hörfunkdirektor Joachim Knuth dem Verwaltungsrat einen entsprechenden Personalvorschlag gemacht. Der NDR Verwaltungsrat wird in seiner Sitzung am 18.Oktober 2019 über die Personalie beraten. Katja Marx soll Joachim Knuth nachfolgen, der zum 13.Januar 2020 Intendant des NDR wird.

Klimaaktivisten übernehmen die Frankfurter Rundschau: Thomas Kaspar, mit Bascha Mika Chefredakteur der Zeitung, lässt sie von Fridays-for-Future-Aktivisten gestalten. Im "kressköpfe"-Interview erläutert er die Motivation dahinter, spricht über seinen Wechsel nach Frankfurt und erzählt, wie er Kraft aus intensiver Meditation zieht. Thematisch sieht er große Parallelen zwischen der FR und den Aktivisten: "Wir besetzen das Klimathema seit 20 Jahren – da gibt es eine große inhaltliche Nähe von Redaktion und Jugendlichen."

Vertrag verlängert: Tina Hassel steuert weiter das ARD-Hauptstadtstudio. Sie ist seit Juli 2015 die erste Frau an der Spitze des Studios. Mit der Verlängerung um zwei weitere Jahre haben die ARD-Intendanten der von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger und WDR-Intendant Tom Buhrow vorgeschlagenen Vertragsverlängerung zugestimmt. Hassel habe in ihrer bisherigen Amtszeit die "Strukturen des ARD-Hauptstadtstudios erfolgreich modernisiert und einen groß angelegten crossmedialen Umbauprozess auf den Weg gebracht."

Wachablösung bei Bavaria Media: Marc Lammek übernimmt von Rolf Moser. Der langjährige Geschäftsführer und ehemalige Gründer Rolf Moser scheidet Ende September aus. Nachfolger Moser ist bereits seit 2016 Chief Operating Officer von Bavaria Media und wurde Anfang des Jahres bereits zum Co-Geschäftsführer. Künftig wird er die Geschicke des Hauses führen. "Rolf hinterlässt ein gut bestelltes Haus", sagt Marc Lammek zu der Übernahme.

Amos Kotte macht Schluss: der Geschäftsführer des Deutschen Landwirtschaftsverlags wird zum Jahresende aufhören. Er verantwortet seit 2007 das Geschäft der Verlagsgruppe dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag. "Ich bin dankbar für die Jahre im dlv. Ein Unternehmen mit vielen klugen und innovativen Köpfen in Zeiten des digitalen Wandels zu führen, ist eine herausfordernde, aber auch freudvolle Aufgabe", so Amos Kotte. Ein Nachfolger wurde bisher noch nicht benannt.

Neuer PR-Chef bei Porsche: Rund zweieinhalb Monate nach dem plötzlichen Abschied von Josef Arweck wird Sebastian Rudolph sein Nachfolger. Der 42-Jährige steigt zum 1. November als Leiter Hauptabteilung "Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik" ein. Zu seinen Aufgaben gehören die Unternehmenskommunikation und Finanzpresse, die Produkt- und Technikkommunikation, die Event- und internationale Kommunikation, das Corporate Publishing, das Thema Nachhaltigkeit, Politik- und Außenbeziehungen, die historische Öffentlichkeitsarbeit einschließlich des Porsche Museums sowie die Ferry-Porsche-Stiftung.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personendatenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.