Zitate-Ranking: Spiegel dominant wie selten - Bild und BamS büßen kräftig Sichtbarkeit ein

07.10.2019
 

Der Spiegel ist 2019 als Agenda Setter enorm erfolgreich. Der Abstand zur Bild ist nach dem dritten Quartal im Zitate-Ranking von Media Tenor so groß wie nie. Wer sonst noch an Resonanz zulegt und wer Zitate verliert.

Der Spiegel kommt nach neun Monaten auf fast ein Drittel mehr Zitate als die Bild. Süddeutsche und Handelsblatt überholen bei ähnlicher Zitate-Ausbeute wie im Vorjahreszeitraum die BamS (siehe angehängte Grafiken). Der Tagesspiegel schafft den Sprung unter die Top 10.

Von den Axel-Springer-Medien setzt nur die Welt am Sonntag positive Akzente und ist im Vergleich der deutschen Medien der Titel mit den größten Zugewinnen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Titel der Bild-Gruppe und die Welt sind die größten Verlierer. Auch die FAZ spielt als Meinungsführer nur noch die zweite Geige, sie ist aus den Top 10 gerutscht. Basis für das Media-Tenor-Zitate-Ranking, das exklusiv auf kress.de erscheint, sind 18.292 Zitate in deutschen Meinungsführermedien.

Top 10 der meistzitierten Medien (Januar bis September 2019):

1. Spiegel - 994 Zitate - Chefredakteure: Steffen Klusmann (Vorsitz), Barbara Hans, Clemens Höges

2. Bild-Zeitung - 689 Zitate - Julian Reichelt

3. New York Times - 582 Zitate - Dean Bacquet

4. Süddeutsche Zeitung - 526 Zitate - Kurt Kister, Wolfgang Krach

5. Handelsblatt - 516 Zitate - Sven Afhüppe

6. Bild am Sonntag - 506 Zitate - Marion Horn

7. Financial Times - 418 Zitate - Lionel Barber

8. Welt am Sonntag - 407 Zitate - Johannes Boie

9. Wall Street Journal - 342 Zitate - Matt Muray

10. Tagesspiegel - 286 Zitate - Lorenz Maroldt

Die Einschätzung von Media-Tenor-Chef Roland Schatz:

"Alle, die dem Spiegel nach den Enthüllungen um den Reporter Claas Relotius eine schwere Krise prophezeit haben, sehen sich getäuscht - zumindest was das Standing des Hamburger Nachrichtenmagazins als Agenda Setter angeht: So dominant wie nach den ersten neun Monaten dieses Jahres führte der Spiegel das Media Tenor-Zitate-Ranking schon lange nicht mehr an. Zugegebenermaßen liegt dies auch an der Schwäche des größten Konkurrenten im Ranking: Die Berichterstattung der Bild-Zeitung findet bei weitem nicht mehr so große Resonanz wie noch 2018, wo sie am Jahresende an der Spitze des Zitate-Rankings stand."

Neben der Bild seien 2019 bislang auch die Themen der Bild am Sonntag deutlich weniger aufgegriffen und thematisiert worden, so Schatz. Er nennt als Beispiel Interviews und Recherchen zu aktuellen politischen Debatten. "Vor dem Hintergrund der bevorstehenden gravierenden Umbaumaßnahmen in der Roten Gruppe, der auch einen Stellenabbau umfasst, wird es spannend zu beobachten sein, wie sich die Gruppe mit Blick auf die Meinungsführerschaft bei bestimmten Themen behaupten kann", meint Schatz.

Was fällt noch auf:

Der Zuwachs der Spiegel-Zitate seit Januar geht nicht auf die Relotius-Affäre zurück. In diesem Zusammenhang wurden keine Zitate codiert. Viel Resonanz erzielten die Hamburger im dritten Quartal zur Berichterstattung um den Machtkampf in der SPD.

Bis auf das Handelsblatt werden die meisten deutschen Titel seltener im Wirtschaftsteil zitiert. Das erstaunt angesichts einer prognostizierten Rezession, einem gravierenden Wandel der Wirtschaft und Unternehmenswelt durch die Digitalisierung, größeren Risiken durch Cyber Angriffe und einer insgesamt unsichereren Weltwirtschaftslage. Starkes Echo bei Wirtschaftsthemen finden vor allem New York Times, Wall Street Journal und Financial Times. Das Manager Magazin als Montagszeitschrift wird noch häufiger zitiert als die wöchentlich erscheinende Wirtschaftswoche die es nicht mehr unter die Top 15 schafft.

Die WamS rangiert zu politischen Themen inzwischen deutlich vor der Welt. Höhepunkt war der März mit dem Orban Interview zum Ausschluss von dessen Partei Fidesz aus der EVP und dem Gastbeitrag von AKK zu Europa.

Die Berichterstattung über Umwelt und Klimathemen wird zwar intensiver zitiert als in den Vorjahren, das Potenzial bei diesem Thema für Debatten mit Schneeballeffekt ist aber lange nicht so groß wie 2018 noch der Hype um die Flüchtlingsthematik.

Medien-Zitate im Zusammenhang mit Branchen haben zwar immer noch häufig die Automobilbranche im Fokus, aber der Sektor ist doch etwas aus der Schusslinie gekommen. Dafür waren Recherchen zur Bankenbranche wieder häufiger Hintergrund für Medien-Zitate.

Regulierung, Ordnungspolitik, Datenschutz Fragen und Verfehlungen dominieren die Medien-Zitate zu IT-Unternehmen. Geschäftsprozesse und Entwicklungen der Branche stehen im Hintergrund.

Hintergrund: Das Media-Tenor-Zitate-Ranking basiert "aus Qualitätsgründen" nicht auf computerunterstützten Analysen. Die tagesaktuelle Erhebung der Medien Zitate wird von ausgebildeten Analysten vorgenommen. Jeder Beitrag wird von ihnen gelesen bzw im Fernsehen geschaut und jedes Zitat auf seine Relevanz geprüft. Die Media-Tenor-Analysten untersuchen, ob eine inhaltliche Recherche-Leistung mit dem Zitat verknüpft ist und Nachrichten transportiert werden oder nicht. Damit ist das Ranking ein Indikator für die investigative Leistung und journalistische Qualität der Redaktionen, die zitiert werden.

Insgesamt wurden von den Media-Tenor-Analysten zwischen Januar und September 2019 18.292 Zitate in den Politik- und Wirtschaftsteilen der deutschen Meinungsführermedien ausgewertet. Untersucht wurden Berliner Zeitung, Bild Zeitung, Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau, Leipziger Volkszeitung, Süddeutsche Zeitung, taz, Tagesspiegel, ARD Tagesschau und Tagesthemen, ZDF Heute und Heute Journal, Fakt, Frontal 21 Kontraste, Monitor, Panorama, Report ( Report ( Börse im Ersten, Die Zeit, Focus, Spiegel, Stern, Super Illu Bild am Sonntag, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Welt am Sonntag, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Capital, Manager Magazin sowie die 7 Uhr-Nachrichten des Deutschlandfunks.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.