Wie Spotify News von Dlf, Handelsblatt, Spiegel, SZ, SWR und Zeit einbindet

08.10.2019
 

Der Streamingdienst Spotify startet in Deutschland "Daily Drive". Dabei werden News und Musik kombiniert. Mit einem halben Dutzend Medienanbietern hat Spotify Partnerschaften geschlossen.

"Daily Drive soll allen, die im Auto, Bus und Bahn oder zu Fuß unterwegs sind, mit aktuellen News-Podcasts und personalisierter Musikauswahl eine unterhaltsame und zugleich informative Zeit bieten", heißt es bei Spotify. Die auf die Nutzer zugeschnittene Auswahl kombiniert persönliche Lieblingsmusik, Musikempfehlungen und News-Updates. Im Laufe des Tages wird die Playlist regelmäßig aktualisiert. Damit will Spotify die Hörer auf den neuesten Nachrichtenstand bringen und die zur Tageszeit passende Musikauswahl liefern. 

Folgende Formate sind zum Start bei "Daily Drive" dabei:

Deutschlandfunk: Interviews
Deutschlandfunk: Nachrichten
Deutschlandfunk: Presseschau
Deutschlandfunk Kultur: Kulturnachrichten
Deutschlandfunk Nova: Hielscher oder Haase 
Handelsblatt Morning Briefing
Spiegel Update
Süddeutsche Zeitung: Auf den Punkt
SWR Umweltnews
Zeit Online: Was jetzt?

"Spotify ist der erste Streaming-Dienst, auf dem Nutzer Playlists mit einem Mix aus Podcasts und Musik finden und diese auch selbst erstellen können", betont Michael Krause, Managing Director Spotify Central Europe.

Tipp! kress.de hat jüngst mit Spotify-Manager Michael Krause ein Köpfe-Interview geführt: Was Medienhäuser von Spotify lernen können.

Hintergrund: Spotify investierte zuletzt massiv in den Ausbau seines Podcast-Angebots, und das zeigt Wirkung. Die Zahl der Podcast-Nutzer sei binnen drei Monaten um 50 Prozent gestiegen und habe sich seit Jahresbeginn verdoppelt, teilte das Unternehmen Ende Juli mit. Damals hatte Spotify 108 Mio Abo-Kunden. Sie brachten dem Streaming-Dienst 90 Prozent des Gesamtumsatzes von rund 1,67 Milliarden Euro ein. Unterm Strich schreibt Spotify nach wie vor rote Zahlen, konnte die Verluste aber zuletzt eindämmen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.