Social TV Buzz: Das waren im Sommer die erfolgreichsten Unterhaltungsformate auf Twitter

14.10.2019
 
 

Die GroupM-Tochter [m]Science hat mit dem Social TV Buzz exklusiv für kress.de die kumulierten deutschsprachigen Tweets der vergangenen drei Monate analysiert. Im Zuge dessen erstellten die Experten einen Überblick über die Unterhaltungsformate, die im dritten Quartal 2019 den meisten Buzz auf Twitter erzeugten.

Das Frühjahr war Castingzeit - im Sommer kehren die "Liebes-Formate" zurück

Im dritten Quartal des Jahres wird der vorherige Sieger "GTNM" von der Reality-Show "Promi Big Brother" auf Sat.1 abgelöst. Mit 143.677 Tweets zur Sendung (fast doppelt so viel wie GNTM in Q2) setzt sich das Trash-Format weit ab vom zweitplatzierten "Sommerhaus der Stars" mit 90.545 Tweets. Es war die Siebte Staffel des mit Stars gefüllten Wohncontainers. Siegerin Janine Pink konnte 100.000 Euro Prämie und eine neue Liebe, Tobi Wegener (Ex Love-Island Kandidat), mit nach Hause nehmen. Auch das Finale dieser Staffel überzeugte mit den stärksten Quoten der letzten vier Jahre. Selbst ernannter "Trash-TV-Haupttwitterer" Anredo meint: "Ich weiß nicht, was mich nach dieser Folge #PromiBB mehr schockieren soll: Dass Menowin im Publikum sitzt, dass Zlatko noch lebt, dass der Trovato homophob ist, oder dass Ginger erst 33 ist." (Link).

In der vierten Staffel des "Sommerhaus der Stars" kämpfen 8 Paare um ihre Liebe und ein Preisgeld von 50.000 Euro. Gewonnen haben Elena und Mike, ehemalige Love-Island Kandidaten. Der größte Aufreger der Staffel sind "der Wendler" und seine 18-jährige Freundin Laura, die immer wieder durch sexuelle Anspielungen auffallen. 

Auf Platz Drei des Rankings steigt "die Bachelorette" Gerda mit 52.226 Tweets ein. Zum ersten Mal in der Sendungsgeschichte hat die Bachelorette im Finale nur einen Rosenkavalier zur Auswahl und die Zuschauer erleben das kürzeste Finale aller Zeiten.  

Sechs Neueinsteiger im Ranking

Neben den bereits genannten Top 3 Formaten steigt "Love Island" mit 27.905 Tweets auf Platz 7 neu ins Ranking ein. Die Gründershow "Die Höhle der Löwen" landet auf Platz 8 mit 23.491 Tweets und "The Voice of Germany" landet auf Platz 10 des Rankings mit 8.499 Tweets. 

Das Musikformat "The Masked Singer" startete bereits in Q2 und hat sich nun mit 37.148 Tweets auf Platz 4 des Rankings eingefunden. Die Final-Folge konnte am meisten Tweets erzeugen - direkt 5 Prominente mussten ihre Masken fallen lassen. Auf dem vierten Platz landet am Ende das "Monsterchen" - Susi Kentikian begeistert die Zuschauer als drolliges, tollpatschiges Monster. Twitteruserin Confusa meint: "Können wir bitte eine Petition starten, in der wir ein Kuscheltier vom Monsterchen verlangen? #TheMaskedSinger #MaskedSinger." (Link).

Das Fazit von Linda Dohmen, Unit Director bei [m]Science: "Sex-Sells - heißt es auch im Trash-TV-Bereich. Wo es bei Love Island und die Bachelorette eindeutig um Liebe & Wer mit wem geht ist es bei "Promi Big Brother" und "Das Sommerhaus der Stars" nur ein zu erwartender Nebeneffekt. Diese inhaltliche Ausrichtung stellt einen weiteren zu berücksichtigenden Faktor neben Reichweite und Interaktionen dar."

Zur Erklärung: Das [m]Science-Tool "Social TV Buzz" wertet kontinuierlich die Social-Media-Effekte serieller Formate im deutschen Fernsehen aus. Politprogramme der öffentlich-rechtlichen Sender sind ausgeklammert. Das Analyse-Tool ordnet die Anzahl von allen Posts auf Twitter den laufenden Sendungen zu. Seit Anfang des Jahres konzentriert sich die Analyse ausschließlich auf Twitter als wichtigstes Second Screen-Medium bei der Live-Kommentierung von TV-Formaten.

[m]Science ist die zentrale Abteilung für Markt- und Mediaforschung in der Agenturgruppe GroupM.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.