Von Wien nach Stuttgart: Eva Schiller leitet ZDF-Landesstudio

 

Zurück nach Deutschland und dann gleich auf einen Führungsposten kommt Eva Schiller: Sie hat die Leitung des ZDF-Landesstudios Baden-Württemberg in Stuttgart übernommen. Bislang war sie für das ZDF in Wien tätig.

Auf dem Posten in der Landeshauptstadt löst Schiller Hilke Petersen ab, die im Sommer als Chefin vom Dienst der ZDF-Chefredaktion ins Sendezentrum nach Mainz gewechselt war.

Eva Schiller, Jahrgang 1982, war bislang seit 2014 ZDF-Korrespondentin im Studio Wien und berichtete dort unter anderem über die Auswirkungen der Flüchtlingskrise und zuletzt die Regierungskrise nach dem Aufkommen des sogenannten Ibiza-Videos. Die gebürtige Münchnerin hatte einst ein Journalistik-Studium absolviert und volontierte 2005 beim ZDF. Danach war sie unter anderem als Reporterin im ZDF-Landesstudio Hessen sowie als Mitarbeiterin des "ZDF-Morgenmagazins" in Berlin beschäftigt. Im Rahmen eines Austauschprogramms arbeitete sie zwischendurch auch für einen libanesischen Sender in Beirut.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey lobt, dass Eva Schiller mit ihren bisherigen Arbeiten über Südosteuropa und Österreich "investigative Impulse" gesetzt haben. "Sie bringt vielfach erprobte journalistische Kompetenz mit nach Stuttgart - und einen frischen Blick auf den Südwesten Deutschlands und auf die Schweiz."

Hintergrund: Das ZDF-Landesstudio in Stuttgart ist neben der Berichterstattung aus Baden-Württemberg auch für die Abdeckung von Themen aus der Schweiz zuständig. Von 2014 bis 2019 war die Stuttgarter Chefin Hilke Petersen, die zuvor unter anderem "Frontal 21"-Moderatorin war. Petersen hat in der ZDF-Chefredaktion nun die Nachfolge von Yvette Gerner angetreten, die seit August Intendantin von Radio Bremen ist.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.