Zeitschriftenvorstand Ingo Kohlschein verlässt Ganske - Sebastian Ganske übernimmt

23.10.2019
 

Bei der Ganske Verlagsgruppe gibt es einen Führungswechsel: Ingo Kohlschein, Zeitschriftenvorstand und Geschäftsführer des Jahreszeiten Verlags, geht. Sebastian Ganske übernimmt beide Aufgaben.

Der Wechsel erfolge im Rahmen der Unternehmensnachfolge bei der Ganske Verlagsgruppe, Kohlschein scheide mit dem Ende seiner Vertrages aus der Ganske Verlagsgruppe aus, heißt es bei dem Medienunternehmen, zu dem auch der Hamburger Jahreszeiten Verlag gehört.

Der Verleger Thomas Ganske dankt Ingo Kohlschein ausdrücklich für seine langjährige Tätigkeit. Kohlschein hatte 2007 als Ganskes Assistent begonnen. 2015 übertrug ihm Thomas Ganske nach diversen Stationen innerhalb der Gruppe den Zeitschriftenvorstand, den Ganske seit Gründung des Holdingvorstands in Personalunion über viele Jahre selbst innegehabt hatte. "Herr Kohlschein hat über 12 Jahre lang in engster, oft täglicher gemeinsamer Arbeit mit mir die Geschicke der Verlagsgruppe im Zeitschriftenbereich bestimmt", so Thomas Ganske.

Für Ingo Kohlschein waren es "12 anspruchsvolle Jahre, geprägt von einem vertrauensvollen und sehr fairen Umgang. Nun ist die Zeit für den geplanten Stabwechsel gekommen." Sebastian Ganske wünscht Kohlschein "von Herzen Erfolg bei der Gestaltung der künftigen Zeitschriftenaktivitäten in der Ganske Verlagsgruppe. In den vergangenen Jahren haben wir viel voneinander gelernt und beide sehr davon profitiert."

Zur Person: Verlegersohn Sebastian Ganske ist 2009 in das Familienunternehmen eingetreten, wo er als Geschäftsführer von 4Seasons Digital.Net die digitalen Aktivitäten des Jahreszeiten Verlags verantwortet hat. Seit 2015 ist Sebastian Ganske Vorstandsmitglied  und verantwortet ab sofort verlagsübergreifend die Digitalgeschäfte der Gruppe.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.